Sendungsbild

Kramp-Karrenbauer bei der JU Viel Applaus für die Parteivorsitzende

Stand: 13.10.2019 12:16 Uhr

Die Junge Union hat der CDU-Vorsitzenden Kramp-Karrenbauer einen jubelnden Empfang bereitet. Sie revanchierte sich auf dem Deutschlandtag mit Schmeicheleien. Inhaltlich forderte sie klare Kante gegen die AfD.

Annegret Kramp-Karrenbauer ist mit großem Beifall auf dem Deutschlandtag der Jungen Union (JU) begrüßt worden. Zur Begrüßung versicherte JU-Chef Tilman Kuban mit Blick auf die Landtagswahl in Thüringen Ende des Monats, wenn Wahlkampf anstehe, könne sie sich auf die Nachwuchsorganisation verlassen.

Auch die CDU-Parteivorsitzende schlug sanfte Töne an. Ihre Rede wurde immer wieder von Applaus unterbrochen. Sie sei lange selbst für die JU aktiv gewesen und wisse, dass bei einem Deutschlandtag der Sonntagmorgen nach der Party des Vorabends das Härteste sei, was man erleben könne. Sie habe den JU-Kongress auch live vom Baltikum aus verfolgt und gesehen, wie hart die Delegierten inhaltlich gearbeitet hätten.

Die CDU dürfe sich nicht in internen Debatten verlieren und bei den wichtigen politischen Themen nicht hinterherhinken, mahnte die Saarländerin in Saarbrücken, wo in diesem Jahr der Deutschlandtag stattfindet. "Wir müssen Schrittmacher sein und nicht die, die im Bremserhäuschen sitzen", sagte sie vor etwa 1000 Delegierten und Gästen.

Markus Söder (li.) und Tilman Kuban stehen beim Deutschlandtag der Jungen Union zusammen auf der Bühne. | Bildquelle: dpa
galerie

Auf dem Deutschlandtag der Jungen Union zeigt sich viel Unions-Prominenz: Hier Markus Söder (li.) neben Tilman Kuban

Klare Kante gegen die AfD

Die CDU-Parteivorsitzende bezeichnete die AfD als den "politischen Arm des Rechtsradikalismus". Der antisemitische Anschlag von Halle sei "eine Schande" und "ein Alarmzeichen, das niemanden von uns kalt lassen darf". Es habe zuvor andere Alarmzeichen gegeben. "Aber das Problem ist, dass keines dieser Alarmzeichen anscheinend so angekommen ist, dass man erkennt: Rechtsradikalismus und der politische Arm des Rechtsradikalismus, die AfD, sind ein wirkliches Problem in Deutschland."

Als Kramp-Karrenbauer von ihren jüngsten Auslandsreisen als Verteidigungsministerin berichtete und verlangte, die Bundeswehr müsse so ausgestattet werden, dass die deutschen Soldaten wieder gesund zurückkommen könnten, erhielt sie rhythmischen Beifall.

Mehr zum Thema

Affront gegen AKK?

Am Freitag war Friedrich Merz von den JU-Delegierten umjubelt worden - er gilt als parteiinterner Rivale von Kramp-Karrenbauer. Ihn dürfte freuen, dass sich die Delegierten für eine Urwahl für die nächste Kanzlerkandidatur aussprachen. Eigentlich gilt der oder die Parteivorsitzende als gesetzt dafür. Deshalb war die Entscheidung als Affront gegen Kramp-Karrenbauer gedeutet worden.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 13. Oktober 2019 um 12:00 Uhr.

Darstellung: