Essener Tafel | Bildquelle: WDR/Ralph Lueger

Streit um Neukunden in Essen Tafel nimmt wieder Ausländer auf

Stand: 04.04.2018 06:00 Uhr

  • Aufnahmestopp für Ausländer aufgehoben
  • Beschluss wird ab nächster Woche umgesetzt
  • Engpässe werden künftig anders geregelt

Der Vorstand der Tafel hat am Dienstag (03.04.2018) beschlossen, den Aufnahmestopp für Ausländer aufzuheben. Der Beschluss tritt ab Mittwoch (04.04.2018) in Kraft. Zum ersten Mal Lebensmittel beziehen können Neukunden ohne deutschen Pass jedoch erst ab nächster Woche, wenn wieder Berechtigungsscheine verteilt werden.

Gut drei Monate lang hat die Essener Tafel trotz heftiger Kritik keine Ausländer mehr aufgenommen. Der Vorsitzende Jörg Sartor betonte immer wieder, dass die Maßnahme nur zeitlich begrenzt sei.

Essener Tafel beendet Aufnahmestopp für Ausländer
wdr
04.04.2018 13:45 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Sein Ziel: 50 Prozent Deutsche und 50 Prozent Ausländer innerhalb der Kundschaft der Tafel. Dieses Ziel sei nun erreicht, so Sartor. Sollte es in Zukunft wieder zu Engpässen kommen, sollen Alleinerziehende, Rentner und Schwerbehinderte bevorzugt werden, unabhängig von der Nationalität.

Darstellung: