Aktivistinnen in Tel Aviv halten Schilder hoch | Bildquelle: dpa

Proteste in Israel Großdemo gegen Gewalt an Frauen

Stand: 04.12.2018 22:28 Uhr

Nach dem gewaltsamen Tod zweier junger Mädchen in Israel haben Zehntausende Menschen in Tel Aviv gegen Gewalt an Frauen demonstriert. Mehrere Organisationen forderten ein sofortiges Schutzprogramm.

In Tel Aviv haben Tausende Menschen gegen Gewalt an Frauen protestiert. Die Großdemonstration war eine Reaktion auf den gewaltsamen Tod zweier junger Mädchen in der vergangenen Woche. An den Protesten beteiligten sich religiöse und nicht religiöse Israelis, Juden und Araber.

Mehrere Frauenorganisationen forderten von der Regierung umgerechnet knapp 60 Millionen Euro für ein Programm zum Schutz von Frauen, wie israelische Medien berichteten.

Nach Angaben der Organisatoren kamen am Abend mindestens 20.000 Menschen auf dem zentralen Rabin-Platz zusammen. Demonstranten blockierten große Kreuzungen. Frauen hielten Schilder mit Aufschriften auf Hebräisch und Arabisch hoch, wie: "Frauen werden umgebracht, die Regierung bleibt stumm." Die Regierung habe ein Programm mit entsprechendem Budget bereits 2017 gebilligt, aber das Geld nicht bereitgestellt, berichtete das israelische Radio.

Tausende demonstrieren auf einem Platz in Tel Aviv | Bildquelle: dpa
galerie

Tausende demonstrierten auf dem Rabin-Platz in Tel Aviv.

Protestaktionen auch in Jerusalem

Rund 300 Firmen und öffentliche Einrichtungen unterstützten die Proteste landesweit, indem sie Mitarbeiterinnen freigaben. Die Organisationen hatten tagsüber bereits zum Streik aufgerufen. So hatte es verschiedene Protestaktionen auch in Jerusalem gegeben. Dort hatten sich etwa Frauen mit Kuscheltieren und mit Kunstblut bespritzt auf eine Straße gelegt.

Nach Angaben der Anwältin und Mitorganisatorin Keren Greenblatt sind in Israel pro Jahr rund 200.000 Frauen Gewalt aufgrund ihres Geschlechtes ausgesetzt. "Wir hoffen, jeden damit wachzurütteln", sagte sie vor den Protesten. "Es ist an der Zeit, dass wir unsere Differenzen beiseite legen und gemeinsam kämpfen, um auf dieses Problem aufmerksam zu machen."

24 Frauen nach häuslicher Gewalt gestorben

Seit Jahresanfang sind in Israel laut Medienberichten insgesamt 24 Frauen nach häuslicher Gewalt gestorben. Zum Vergleich: In Deutschland, wo rund neun Mal so viele Menschen leben, starben im Jahr 2017 insgesamt 147 Frauen nach häuslicher Gewalt.

Tel Aviv: Gewalt gegen Frauen - Landesweiter Streik von Israelinnen
Benjamin Hammer, ARD Tel Aviv
05.12.2018 11:14 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 05. Dezember 2018 um 00:00 Uhr.

Darstellung: