Das bisherige Logo der Washington Redskins zeigt einen amerikanischen Ureinwohner. | Bildquelle: AFP

NFL-Team ändert Namen Redskins sind Geschichte

Stand: 13.07.2020 16:23 Uhr

Nach "gründlicher Überprüfung" wollen sich die Washingtoner Redskins umbenennen. Name und Logo sollen im Zuge antirassistischer Bestrebungen geändert werden, teilte der US-Footballclub mit.

Die American-Football-Mannschaft "Washington Redskins" hat nach jahrelanger Kritik und jüngstem Druck seiner Sponsoren ihre Umbenennung beschlossen. "Am 3. Juli haben wir den Beginn einer gründlichen Überprüfung des Teamnamens bekannt gegeben. Heute geben wir bekannt, dass wir den Namen und das Logo der Redskins nach Abschluss dieser Überprüfung zurückziehen werden", teilte der Club mit.

Aktivisten protestieren seit Langem gegen den 1932 unter dem Namen "Boston Braves" gegründeten Verein, der sich 1933 in "Redskins" umbenannte - eine rassistische Beschimpfung für amerikanische Ureinwohner.

Als nach der Ermordung des Schwarzen George Floyd in Polizeigewahrsam die Debatte um Rassismus und rassistisch motivierte Gewalt in den USA wieder aufflammte, hatte die Forderung an Nachdruck gewonnen. In der Folge hatte der Namenssponsor des Stadions die Verantwortlichen Anfang Juli dazu aufgefordert, sich von dem Beinamen Redskins zu trennen. Weitere Sponsoren folgten dem Aufruf, der Ausrüster und Handelsketten nahmen Trikots und weitere Fanartikel aus ihren Angeboten.

US-amerikanische Ureinwohner protestieren vor einem Auswärtsmatch der Washington Redskins in Minnesota gegen deren Namen. | Bildquelle: AP
galerie

US-amerikanische Ureinwohner protestieren vor einem Auswärtsmatch der Washington Redskins in Minnesota gegen deren Namen (Bild von 2019).

US-Präsident Trump gegen Umbenennung

Auch Redskins-Trainer Ron Riveira hatte sich für eine Namensänderung vor dem Beginn der kommenden Saison ausgesprochen. Eine neue Bezeichnung gibt es den Angaben zufolge für den Verein allerdings noch nicht. "Dan Snyder und Coach Rivera arbeiten eng zusammen, um einen neuen Namen und Designansatz zu entwickeln, der das Ansehen unseres stolzen, traditionsreichen Franchise stärkt und unsere Sponsoren, Fans und die Community für die nächsten 100 Jahre inspiriert", teilte der Verein mit.

Das 1937 von Boston nach Washington verlegte Team gewann in den Spielzeiten 1982, 1987 und 1991 den Super Bowl.

US-Präsident Donald Trump hatte einen möglichen Abschied von der Bezeichnung Redskins kritisiert. Auch, dass das Baseball-Team der Cleveland Indians über eine neue Bezeichnung nachdenkt, gefällt Trump nicht.

Washingtons NFL-Team trennt sich vom Namen „Redskins“
Katrin Brand, ARD Washington
13.07.2020 21:47 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 04. Juli 2020 um 06:44 Uhr in der Sendung "Informationen am Morgen".

Darstellung: