Nordkoreas Staatschef Kim mit einem Fernglas. | Bildquelle: REUTERS

Neue Abschussrampe Nordkorea bestätigt Raketentest

Stand: 25.08.2019 01:22 Uhr

Nordkoreas Machthaber Kim hat Staatsmedien zufolge den Test einer "extragroßen mehrfachen Raketen-Abschussvorrichtung" überwacht. Man werde die Entwicklung von Waffen weiter vorantreiben, sagte er.

Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Un hat nach einem Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA den Test eines "riesigen Mehrfach-Raketenwerfers" überwacht. Kim habe das "neu entwickelte" System als eine "großartige Waffe" gelobt, meldete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA.

Demnach erklärte der nordkoreanische Machthaber, das Land müsse die Entwicklung von Waffen weiter vorantreiben, um die "ständig steigenden militärischen Bedrohungen durch feindliche Kräfte resolut zu durchkreuzen". Die jungen Wissenschaftler, welche die Raketen entwickelt hätten, seien ein "wertvoller Schatz und Reichtum des Landes, der für nichts getauscht werden kann".

Raketentest in Nordkorea | Bildquelle: REUTERS
galerie

Die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur verbreitete Bilder des neuen Raketensystems.

Die Meldung bezog sich offenbar auf südkoreanische Militärangaben, wonach der Norden am Vortag zwei mutmaßliche ballistische Kurzstreckenraketen von seiner Ostküste abfeuerte - der siebte Raketentest seit dem Treffen von US-Präsident Donald Trump und Kim im Juni. Auf Fotos in nordkoreanischen Staatsmedien war der Abschuss von Raketen von einem Fahrzeug aus zu sehen. Analysten zufolge handelt es sich um mindestens das vierte neue Raketensystem, das seit Februar vorgestellt wurde.

Trump bleibt gelassen

Trump hatte die Raketentests heruntergespielt. "Kim Jong Un ist mir gegenüber ziemlich ehrlich gewesen, wissen Sie", sagte Trump vor Reportern am Weißen Haus. "Er mag es, Raketen zu testen, aber wir haben Kurzstreckenraketen nie beschränkt. Wir werden sehen, was passiert."

US-Außenminister Mike Pompeo hatte zuvor betont, die USA würden Nordkorea weiterhin mit "härtesten" Sanktionen belegen, bis das Land atomar abrüste.

Nordkorea testet erneut Kurzstreckenraketen
Kathrin Erdmann, ARD Tokio
25.08.2019 07:21 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichteten am 25. August 2019 NDR Info um 05:00 Uhr in den Nachrichten und tagesschau24 um 09:00 Uhr.

Darstellung: