Die leere Allianz-Arena in München | Bildquelle: picture alliance/dpa

Bestätigung der UEFA Fußball-EM auch 2021 in zwölf Städten

Stand: 17.06.2020 15:32 Uhr

Die Fußball-EM soll trotz der Verschiebung in das Jahr 2021 ohne Änderungen stattfinden. Alle zwölf Ausrichterstädte bleiben im Programm, darunter München, wo vier Spiele stattfinden sollen. Die deutsche Mannschaft steigt im September wieder in den Spielbetrieb ein.

Von Chaled Nahar

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin und der Vize-Generalsekretär Giorgio Marchetti teilten nach der Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees am Mittwoch (17.06.2020) mit, dass alle zwölf für 2020 eingeplanten Städte auch 2021 Spiele der EM-Endrunde austragen werden.

Bei einigen Städten gab es Unklarheiten

München hatte bereits angekündigt, auch 2021 Gastgeber zu bleiben. Neben München sind Rom, Baku, St. Petersburg, Kopenhagen, London, Glasgow, Amsterdam, Bukarest, Bilbao, Dublin und Budapest als Gastgeber vorgesehen. Bei einigen Städten hatte es zuletzt Unklarheiten gegeben, die nun offensichtlich ausgeräumt sind. "Der ursprüngliche Spielplan bleibt damit bestehen", sagte Marchetti.

Das Turnier soll vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2021 ausgetragen werden und den Namen "EURO 2020" behalten. "So kann die UEFA die ursprüngliche Ausrichtung des Turniers als Jubiläumsfeier zum 60-jährigen Bestehen der Fußball-Europameisterschaft (1960-2020) beibehalten", hieß es bereits im April.

Nationalmannschaft steigt im September wieder ein

Für die deutsche Nationalmannschaft endet eine lange Pause, seit dem 6:1 gegen Nordirland im November ist die Auswahl ohne Spiel. Nun entschied die UEFA, dass die Nationalmannschaften im September wieder einsteigen sollen. Damit spielt die deutsche Mannschaft nach aktuellen Planungen am 3. September gegen Spanien und am 6. September in der Schweiz. DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius nannte die Rückkehr der Nationalmannschaft in einer Mitteilung ein "ein weiteres positives Signal bei der Bewältigung der aktuellen Situation".

Deutschland in der Nations League 2020/21
GegnerTermin
Spanien (H)3. September
Schweiz (A)6. September
Ukraine (A)10. Oktober
Schweiz (H)13. Oktober
Ukraine (H)13. November
Spanien (A)16. November

Playoffs zur EM im Oktober und November

Der Terminplan für die Nationalteams wird eng: Denn die Playoffs, in denen die letzten vier der insgesamt 24 Teilnehmer der EM ausgespielt werden, hätten eigentlich im März ausgetragen werden sollen.

Nun entschied die UEFA, dass die beiden hinteren drei Länderspielfenster im Herbst verlängert werden, um den Playoff-Teams jeweils drei statt zwei Spieltermine zu ermöglichen. 16 Mannschaften spielen in acht Halbfinalspielen und vier Endspielen die vier Plätze aus. Das Halbfinale wird am 8. Oktober ausgetragen, die Endspiele am 12. November. An diesen Terminen können die anderen Mannschaften Testspiele austragen, Deutschland könnte also die ausgefallenen Spiele gegen Spanien und Italien nachholen. Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff sagte Anfang Juni im Kicker: "Der Stand heute ist, dass wir in der zweiten Jahreshälfte acht Länderspiele haben, sechs in der Nations League und zwei Testspiele."

Länderspielfenster 2020
LänderspieleSpiele
03.09. - 08.09NL 1-2
07.10. - 14.10.NL 3-4 + Playoff-Halbfinale
11.11. - 18.11.NL 4-5 + Playoff-Endspiele

Kompromissbereitschaft ist bei den Klubs gefragt: Die Zeit der Abstellung der Nationalspieler könnte sich dadurch bei zwei Fenstern um ein oder zwei Tage verlängern. Ein weiteres Problem könnten möglicherweise noch geltende Reisebeschränkungen sein. 

U21-EM wird aufgeteilt

Die U21-EM, die in Ungarn und Slowenien geplant ist, soll nun im Sommer 2021 in zwei Phasen stattfinden. Die vier Gruppen mit jeweils vier Mannschaften spielen die Vorrunde vom 24. bis zum 31. März. Die Viertelfinals finden dann erst ab dem 31. Mai statt, das Finale soll am 6. Juni in Ljubljana gespielt werden.

Da die Regularien Bestand haben sollen, gilt weiter der 1. Januar 1998 als Stichtag - wer vorher geboren wurde, darf nicht mitspielen. Da der Stichtag nicht um ein Jahr auf 1999 verschoben wird, könnte das Alter der Spieler bei der Endrunde der U21-EM bis zu 24 Jahre betragen.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 17. Juni 2020 um 17:00 Uhr.

Darstellung: