Friedrich Christian Delius | dpa

Im Alter von 79 Jahren Schriftsteller Friedrich Christian Delius ist tot

Stand: 31.05.2022 14:19 Uhr

Er zählt zu den bedeutendsten Autoren der Gegenwartsliteratur, seine Werke wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt - nun ist Friedrich Christian Delius gestorben. Er wurde 79 Jahre alt.

Der Schriftsteller Friedrich Christian Delius ist tot. Er starb im Alter von 79 Jahren in Berlin, wie der Rowohlt Verlag mitteilte.

Geboren wurde Delius am 13. Februar 1943 in Rom, wo sein Vater Pfarrer der Deutschen Evangelischen Kirche war. Mit 18 veröffentlichte er seine ersten Gedichte. Im Alter von 21 Jahren stieß er zur legendären Gruppe 47 - einem Schriftstellertreffen, bei dem sich Autoren gegenseitig Texte vorlasen, um diese gemeinsam zu kritisieren.

"Einer der bedeutendsten Schriftsteller unserer Zeit"

Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) würdigte Delius als genauen Beobachter des Zeitgeschehens und einen der "bedeutendsten deutschsprachigen Schriftsteller unserer Zeit". Seine Werke zeichneten sich durch intensive Sprachkraft und klare Haltung aus: "gegen Hartherzigkeit und Gleichgültigkeit, gegen Opportunismus und Konformismus", so Roth.

Delius' Romane und Erzählungen, übersetzt in mehr als 20 Sprachen, spiegeln deutsche Geschichte und Mentalitätsgeschichte wieder: "Der Sonntag, an dem ich Weltmeister wurde" etwa ist an das Schlüsseljahr 1954 und das "Wunder von Bern" geknüpft, "Amerikahaus und der Tanz um die Frauen" an die Aufbruchsstimmung, die zu spüren war, bevor es zu den ideologischen Verhärtungen Ende der 1960er-Jahre kam, die Deutsche-Herbst-Trilogie an den Terror der RAF, "Der Spaziergang von Rostock nach Syrakus" an die Erfahrung der deutschen Teilung und "Die Birnen von Ribbeck" an die deutsche Wiedervereinigung.

Setzte sich für DDR-Autoren ein

Neben seinem schriftstellerischen Schaffen trug Delius in den 1960er- und 1970er-Jahren unter anderem als Lektor für die Verlage Wagenbach und Rotbuch dazu bei, Autorinnen und Autoren aus der DDR im Westen bekannt zu machen. Delius bekam zahlreiche Preise - 2011 etwa den Georg-Büchner-Preis. Er war zudem Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Akademie der Künste Berlin.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 31. Mai 2022 um 14:00 Uhr.