Gloria Vanderbilt auf einem Foto aus dem Jahr 1954. | Bildquelle: AFP

Mit 95 Jahren gestorben Trauer um "Jeans-Königin" Vanderbilt

Stand: 17.06.2019 20:18 Uhr

Sie wurde berühmt als Millionenerbin, Mode-Ikone, Malerin, Kunstsammlerin und Buchautorin. Gloria Vanderbilt war eine glamouröse Erscheinung und ein Liebling der Klatschpresse. Nun ist sie 95-Jährig gestorben.

Die Mode-Ikone Gloria Vanderbilt ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Den Tod der als Königin der Designerjeans in den 1970er- und 80er-Jahren bekannten Künstlerin bestätigte ihr Sohn, CNN-Moderator Anderson Cooper. Vanderbilt entstammte einer der vormals reichsten US-Familien und betätigte sich im Laufe ihres wechselhaften Lebens als Model, Schauspielerin, Malerin, Designerin und Schriftstellerin. 

Laut Cooper litt sie seit einiger Zeit an Magenkrebs. "Gloria Vanderbilt war eine außergewöhnliche Frau, die das Leben liebte und es nach ihren eigenen Vorstellungen lebte." Sie sei zwar 95 Jahre alt gewesen, aber wenn man jemanden gefragt hätte, hätte derjenige sie als jüngste, coolste und modernste Person beschrieben, die er kenne.

Mit Jeans schaffte sie ein Modeimperium

Die Millionenerbin war eine Frau mit vielseitigen Begabungen. Als Modedesignerin feierte sie früh Erfolge. Bekannt wurden vor allem ihre Jeans mit dem Schwanen-Logo. 1978 begann sie den Aufbau ihrer eigenen Modemarke. Damit machte sie schon 1980 einen Umsatz von mehr als 200 Millionen Dollar. Jahrzehnte später ist die Jeans nach wie vor Grundbaustein jeder Frauengarderobe.

Unter der Marke Gloria Concepts vertrieb sie später Porzellan und verkaufte auch Schuhe, Schals oder Bettwäsche. Und sie schrieb Romane, Bücher über Kunst wie Wohnkultur sowie natürlich ihre Memoiren.

Gloria Vanderbilt mit ihrem Sohn Anderson Cooper (Foto vom 04.04. 2016) | Bildquelle: AP
galerie

Mit ihrem Sohn, dem CNN-Moderator Anderson Cooper, besuchte Gloria Vanderbilt 2016 die Premiere der Dokumentation über ihr eigenes Leben.

Prominente Liebhaber pflasterten ihren Weg

Mit ihrem Privatleben sorgte sie regelmäßig für Schlagzeilen in der Boulevardpresse. Als sie gerade einmal anderthalb Jahre alt war, erbte sie ein Millionenvermögen in Form eines Treuhandfonds. Im Alter von zehn Jahren wurde über sie als "armes kleines reiches Kind" berichtet, weil sich ihre Mutter und ihre Tante, die ein 78-Millionen-Dollar-Vermögen kontrollierte, einen Sorgerechtsstreit lieferten.

Als umschwärmte Frau hatte sie prominente Liebhaber wie Frank Sinatra, Gene Kelly und Marlon Brando. Verheiratet war sie vier Mal, darunter mit dem Hollywoodregisseur Sidney Lumet und dem Autor Wyatt Cooper. Aus der Ehe mit ihrem letzten Ehemann stammt der Starmoderator Anderson Cooper. 

Erotikroman mit 85 Jahren

Auch viele Jahre später trat Vanderbilt immer wieder in Erscheinung. Als 85-Jährige brachte sie einen erotischen Roman heraus. "Obsession: An Erotic Tale" erzählt von der Witwe eines Architekten, die in von ihm geschriebenen Briefen von seinem geheimen Sexleben erfährt. "Ich denke nicht, dass Alter irgendetwas damit zu tun hat, was man schreibt", sagte sie in einem Interview mit der "New York Times".

Einen schweren Schicksalsschlag erlebte Vanderbilt 1988, als ihr Sohn Carter sich im Alter von 23 Jahren vor ihren Augen vom Balkon der New Yorker Wohnung in den Tod stürzte. Carters Bruder Anderson Cooper sagte nun über seine verstorbene Mutter, ihr privates Wesen sei "faszinierender und liebenswerter" gewesen als alles, "was sie jemals in der Öffentlichkeit gezeigt hat". 

Große Lady der New Yorker Finanzaristokratie: Gloria Vanderbilt stirbt mit 95
Kai Clement, ARD New York
17.06.2019 20:27 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 17. Juni 2019 um 17:56 Uhr.

Darstellung: