US-Präsident Donald Trump empfängt heute seinen brasilianischen Amtskollegen, Jair Bolsonaro. | Bildquelle: AFP

Treffen mit Brasiliens Bolsonaro Trump empfängt den Tropen-Trump

Stand: 19.03.2019 02:58 Uhr

US-Präsident Trump empfängt heute den brasilianischen Präsidenten Bolsonaro. Die USA hoffen auf eine engere strategische Partnerschaft mit der neuen rechtspopulistischen Regierung Brasiliens.

Von Martin Ganslmeier, ARD-Studio Washington

Die Beziehung zwischen den Regierungen der beiden bevölkerungsreichsten Demokratien auf dem amerikanischen Kontinent war selten so gut wie seit dem Amtsantritt des neuen brasilianischen Präsidenten. US-Präsident Donald Trump freut sich deshalb auf den Besuch seines politischen Geistesverwandten Jair Bolsonaro. Doch es ist nicht nur die gute Chemie zwischen den beiden populistischen Präsidenten, die für eine engere Partnerschaft beider Länder spricht.

Die Trump-Regierung stört, dass in den vergangenen Jahren China zum größten Handelspartner Brasiliens aufgestiegen ist. Deshalb will Trump mit seinem Gast über ein bilaterales Handelsabkommen sprechen. Trumps Wunsch ist es, dass Brasilien mehr Landwirtschaftsprodukte und mehr Waffen aus den USA kauft. Umgekehrt will auch Bolsonaro sein Land militärisch und bei der Zusammenarbeit der Geheimdienste stärker an die USA binden und den Einfluss Chinas verringern. Am Montagabend besuchte Bolsonaro das Hauptquartier der CIA.

Achse gegen die "Troika der Tyrannei"

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Lage in Venezuela. Sowohl Trump als auch Bolsonaro unterstützen Juan Guaidó, den Oppositionschef in Venezuela. Die Trump-Regierung will die neue brasilianische Regierung als strategischen Verbündeten für eine "Nord-Süd-Achse" auf dem amerikanischen Kontinent gewinnen, um die verbleibenden sozialistischen Staaten in Lateinamerika weiter zurückzudrängen.

Trumps Nationaler Sicherheitsberater John Bolton rief zum Widerstand gegen die – so Bolton wörtlich - "Troika der Tyrannei" auf, womit Venezuela, Kuba und Nicaragua gemeint sind. Brasiliens Präsident Bolsonaro unterstützt diese Politik.

Hoffnung auf eine engere strategische Partnerschaft
Martin Ganslmeier, ARD Washington
19.03.2019 05:19 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 19. März 2019 um 07:07 Uhr.

Darstellung: