Tausende Passagiere sitzen am Flughafen in Amsterdam Schiphol fest. | Bildquelle: REUTERS

Tankprobleme am Flughafen Zehntausende in Amsterdam gestrandet

Stand: 25.07.2019 00:14 Uhr

Tankprobleme haben am Amsterdamer Flughafen Schiphol zu Flugausfällen und erheblichen Verspätungen geführt. Zehntausende Passagiere sind gestrandet - viele mussten auf Feldbetten übernachten.

Tankprobleme haben am Mittwochabend den Flugverkehr am Amsterdamer Flughafen Schiphol ernsthaft behindert. Mehr als 100 Maschinen konnten wegen einer Störung bei einem externen Tank-Unternehmen nicht rechtzeitig abfliegen, 180 Flüge wurden annulliert, wie der Flughafen mitteilte. Manche Flüge hatten stundenlange Verspätungen. Maschinen mit Ziel Amsterdam wurden zu anderen Flughäfen umgeleitet.

So strandeten 20.000 bis 30.000 Passagiere in der Stadt, teilte eine Flughafensprecherin mit. Für sie sollten soweit möglich Hotelzimmer gefunden werden. Trotzdem rechnete der Flughafen am Abend damit, dass einige tausend Passagiere auf Feldbetten im Flughafen übernachten müssten.

Erst nach mehreren Stunden konnten die ersten Flugzeuge am späten Abend wieder aufgetankt werden und abfliegen. Die Fluggesellschaft KLM rechnete auch noch heute mit Behinderungen.

30.000 Passagiere am Airport Amsterdam gestrandet
Holger Beckmann, ARD Brüssel
25.07.2019 01:22 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 24. Juli 2019 um 21:00 Uhr.

Darstellung: