Qantas | Bildquelle: REUTERS

Australische Qantas streicht Stellen "Eine viel kleinere Fluggesellschaft"

Stand: 25.06.2020 10:21 Uhr

Die australische Fluglinie Qantas hat eine fast 100-jährige Geschichte. Kurz vor dem Jubiläum schlägt sie infolge der Corona-Pandemie einen drastischen Sparkurs ein. 6000 Stellen werden gestrichen.

Die australische Airline Qantas streicht infolge der Corona-Krise 6000 Stellen. Das entspricht etwa 20 Prozent aller Mitarbeiter. Wie das Unternehmen ankündigte, sollen zudem mehr als die Hälfte der verbleibenden 23.000 Mitarbeiter monatelang beurlaubt werden. 100 Qantas-Maschinen sollen bis zu einem Jahr lang am Boden bleiben. Dazu gehört ein Großteil der internationalen Flotte.

"Neu positionieren"

Konzernchef Alan Joyce sagte, das Sparprogramm solle Qantas helfen, die "größte Krise" in der Geschichte der Luftfahrtbranche zu bewältigen. Qantas müsse sich für mehrere Jahre mit deutlich niedrigeren Umsätzen neu positionieren.

Das bedeute, "kurzfristig eine viel kleinere Fluggesellschaft zu werden". Mit den Maßnahmen will die Fluglinie in den kommenden drei Jahren etwa 15 Milliarden Australische Dollar (rund 9,1 Mrd Euro) einsparen.

Qantas begeht im November seinen 100. Jahrestag. Infolge der Coronavirus-Pandemie hat die Airline fast alle ihrer internationalen Flüge bis mindestens Oktober gestrichen. Auch die Zahl der Flüge innerhalb Australiens musste das Unternehmen reduzieren.

Darstellung: