Miroslav M.

Journalistenmord in der Slowakei Hohe Haftstrafe im Fall Kuciak

Stand: 06.04.2020 19:03 Uhr

In der Slowakei ist ein Mann wegen Mordes an dem Journalisten Kuciak und seiner Verlobten zu 23 Jahren Haft verurteilt worden. Drei weitere Beschuldigte warten noch auf ihre Urteile - unter ihnen auch der mutmaßliche Drahtzieher.

Nach dem Mord an dem slowakischen Journalisten Jan Kuciak und seiner Verlobten hat ein Gericht einen Ex-Soldaten schuldig gesprochen. Miroslav M. muss für die mutmaßlichen Auftragsmorde für 23 Jahre ins Gefängnis, so das Strafmaß, das ein Spezialgericht in der Stadt Pezinok verhängte.

M. hatte die Taten im Januar dieses Jahres gestanden. Für drei weitere Angeklagte in dem Fall steht noch ein Urteil aus - ihnen drohen 25 Jahre bis lebenslänglich. Ein fünfter Verdächtiger hatte mit der Staatsanwaltschaft kooperiert und wurde Ende Dezember zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt.

Ein Mordfall, der die Regierung in eine Krise stürzte

Unter den weiteren Angeklagten ist ein Geschäftsmann, der den Investigativ-Journalisten Kuciak nach einem Bericht über seine unternehmerischen Aktivitäten bedroht haben soll. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Geschäftsmann vor, als Drahtzieher hinter der Tat zu stecken. Er soll dem nun verurteilten M. insgesamt 70.000 Euro für den Mord gegeben haben.

Kuciak ging auch Korruptionsvorwürfen gegen die Regierung nach. Er und seine Verlobte Martina Kusnirova waren am 21. Februar 2018 in ihrem Zuhause östlich von Bratislava erschossen worden. Der Fall hatte eine politische Krise in der Slowakei ausgelöst und schließlich den damaligen Ministerpräsidenten Robert Fico sowie mehrere Minister gestürzt.

23 Jahre Haft für Kuciak-Mörder
Peter Lange, ARD Prag
07.04.2020 06:55 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 06. April 2020 um 19:00 Uhr.

Darstellung: