Männer helfen einem Verletzten über die Straße | Bildquelle: REUTERS

Afghanistan Mehr als 60 Tote bei Explosion

Stand: 18.10.2019 16:19 Uhr

Bei einer Explosion in einer Moschee in der afghanischen Provinz Nangarhar sind mehr als 60 Menschen getötet worden. Dutzende wurden verletzt. Die Behörden befürchten weitere Opfer.

Zahlreiche Menschen sind bei einer Explosion in einer Moschee in Ostafghanistan getötet oder verletzt worden. Nach Behördenangaben beläuft sich die Anzahl der Toten auf mindestens 60 Menschen. 36 weitere wurden verletzt. Da die Bergungsarbeiten noch laufen, könnte die Zahl der Opfer weiter steigen.

Dach der Moschee eingestürzt

Ein Sprecher des Provinzgouverneurs sagte gegenüber der Nachrichtenagentur dpa, dass durch die Explosion während des Freitagsgebets das Dach der Moschee im Bezirk Haska Mina eingestürzt sei. Das Gebetshaus sei völlig zerstört. Der Auslöser der Explosion sei den Behörden noch nicht klar. Laut Nachrichtenagentur AP lösten Granaten die Explosion aus. Lokale Medien berichteten von zwei Detonationen. Zu einem möglichen Anschlag bekannte sich bisher noch niemand.

Die Gewalt in Afghanistan nahm in den vergangenen Monaten stark zu. Die UN-Mission Unama in Kabul dokumentiert von Januar bis September 2563 getötete Menschen und 5676 Verletzte. In Afghanistan kämpfen die Regierung und internationale Einheiten gegen die islamistisch-militanten Taliban und andere Extremisten.

Afghanistan: Tote und Verletzte bei Mörserangriff auf Moschee
Bernd Musch-Borowska, ARD Neu-Delhi
18.10.2019 15:33 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 18. Oktober 2019 um 10:00 Uhr.

Darstellung: