Tausende Menschen schwenken auf einer Demo für die Einheit Spaniens die Landesflagge. | Bildquelle: AFP

Streit um Katalonien Tausende beschwören Einheit Spaniens

Stand: 09.09.2018 16:58 Uhr

Es war ruhiger geworden im Streit um eine Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien. Nun sind in Barcelona Tausende für die Einheit des Landes auf die Straße gegangen - zwei Tage vor einer erwarteten Großdemo der Separatisten.

In Barcelona sind einige Tausend Menschen für die Einheit Spaniens auf die Straße gegangen. Sie protestierten gegen separatistische Bestrebungen in Katalonien und jubelten, als Anwohner an ihren Balkons spanische Flaggen aufhängten.

Während der Kundgebung kam es kurz zu Spannungen, als die Demonstranten auf etwa 100 Separatisten trafen. Beide Gruppen beschimpften sich und wurden von der Polizei getrennt.

Die Demonstration fand zwei Tage vor dem Regionalfeiertag "La Diada" statt, bei dem an die Kapitulation Barcelonas 1714 im Spanischen Erbfolgekrieg erinnert wird. In den vergangenen Jahren nutzten Separatisten den Feiertag verstärkt, um ihrer Forderung nach einer Loslösung Kataloniens von Spanien Nachdruck zu verleihen. Auch in diesem Jahr werden wieder Hunderttausende Unabhängigkeitsbefürworter erwartet.

Regionalpräsident fordert Referendum

Der katalanische Regionalpräsident Quim Torra erneuerte in einem Interview mit einer Regionalzeitung die Forderung an die Zentralregierung in Madrid, ein Referendum über die Unabhängigkeit Kataloniens zuzulassen. "Wenn die spanische Regierung das nicht als verhandelbar ansieht, werden wir weiter Druck machen, denn wir haben ein demokratisches Mandat", so Torra.

Der Regionalpräsident forderte zudem erneut, die Vorwürfe gegen neun Separatistenführer fallen zu lassen. Wegen ihres Beitrags zum im vergangenen Jahr durchgeführten Referendum wird ihnen unter anderem Rebellion vorgeworfen. Der Prozess könnte im Oktober beginnen und damit die Spannungen zwischen Barcelona und Madrid wieder verschärfen. Zuletzt hatte sich die neue Zentralregierung unter dem Sozialisten Pedro Sanchez um eine Annäherung bemüht.

Über dieses Thema berichteten am 11. September 2018 Deutschlandfunk um 05:00 Uhr in den Nachrichten und MDR aktuell um 10:21 Uhr.

Darstellung: