Reißt Griechenland Zypern mit?

Euro-Schuldenkrise Reißt Griechenland Zypern mit?

Stand: 21.05.2012 00:40 Uhr

Alle reden über Griechenland. Aber Zypern hat es in der Eurokrise auch schlimm erwischt, denn die Banken des Landes sind eng mit den griechischen Kreditinstituten verwoben. Geld an den Finanzmärkten bekommt Zypern kaum noch - und das kurz bevor Zypern die EU-Präsidentschaft übernimmt.

Von Wolfgang Landmesser, WDR-Hörfunkstudio Brüssel

Den Glaspalast am Rand der Hauptstadt Nikosia baute die Laiki-Bankengruppe in den Jahren der Expansion. Nach der Jahrtausendwende war die als Sparkasse gestartete Bank rasant gewachsen und hatte rund um die Welt Niederlassungen gegründet - auf den britischen Kanalinseln, in Südafrika, Australien, Kanada und Russland. Aber jetzt geht es ums Überleben.

Michael Sarris ist Anfang des Jahres als Sanierer gekommen. Er sitzt jetzt im Chefbüro mit weitem Blick über die Hauptstadt. Der ehemalige zypriotische Finanzminister und langjährige Weltbank-Manager will die Laiki - auf deutsch: Volksbank - gesundschrumpfen. "Wir sind dabei zu konsolidieren. Wir haben bereits unsere Niederlassungen in Australien und Slowenien verkauft. Wir trennen uns von Geschäftsbereichen. Außerdem haben wir die Löhne für zwei Jahre eingefroren. Und wir glauben, dass noch mehr geschehen muss, um Kosten und Erträge in Einklang zu bringen."

Zypern - das nächste Land unter dem Rettungsschirm?
W. Landmesser, WDR Brüssel
20.05.2012 23:31 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Luftbild Zyperns
galerie

Der Inselstaat Zypern: kleines Land, große Probleme

Traditionell ist seine Bank besonders in Griechenland engagiert. Der Schuldenschnitt bei den griechischen Staatsanleihen hat ein Riesenloch in die Bilanz der Laiki gerissen. Gleichzeitig braucht sie neues Kapital, um die Auflagen der Europäischen Bankenaufsicht zu erfüllen. Die fordert von allen europäischen Kreditinstituten höhere Eigenkapitalquoten. Rund eineinhalb Milliarden Euro fehlen der zweitgrößten zypriotischen Bank jetzt. Und die seien schwer zu bekommen. "Der Appetit in Europa hält sich in Grenzen", sagt Sarris. "Die meisten europäischen Banken stehen unter dem gleichen Stress. Deswegen wenden wir uns an Länder mit Überschüssen, zum Beispiel Russland, China oder die arabische Welt. Dort gibt es durchaus Interesse, aber auch Vorbehalte, wegen des griechischen Risikos."

"Situation ist nicht katastrophal"

Bis zum 30. Juni muss die Laiki die geforderte Eigenkapitalquote vorweisen können. Das ist einen Tag, bevor Zypern für ein halbes Jahr den Vorsitz in der Europäischen Union übernimmt.

Zypern übernimmt im Juli die EU-Ratspräsidentschaft.
galerie

Zypern übernimmt im Juli die EU-Ratspräsidentschaft. Andreas Makrojannis, Staatssekretär für europäische Angelegenheiten, stellt das Programm vor.

Andreas Makrojannis, Staatssekretär für europäische Angelegenheiten, hat die zypriotische Präsidentschaft vorbereitet - und er macht sich Sorgen. "Insgesamt ist die Situation in Zypern nicht katastrophal. Nach einem starken Anstieg sinkt das Haushaltsdefizit wieder, die Gesamtschulden sind hoffentlich unter Kontrolle. Das ist nicht so schlecht, wie in anderen EU-Mitgliedsstaaten. Aber es gibt diese Verwundbarkeit. Deswegen hoffen wir, dass wir die kommenden Monate managen können, ohne einen Hilfsantrag stellen zu müssen." Er meint einen Hilfsantrag beim Europäischen Rettungsfonds.

Standortvorteil: niedriger Unternehmenssteuersatz

Diesen Schritt fürchtet auch Averof Neofitou. Er ist stellvertretender Chef der konservativen Partei DISY. Denn dann könnten die anderen Euroländer Forderungen stellen - und der mit zehn Prozent niedrigste Unternehmenssteuersatz der EU wäre in Gefahr. Damit lockten die Zyprioten viele internationale Firmen auf ihre Insel. Steuerdumping nennen das andere Mitgliedsstaaten. Für den Finanzexperten ist es dagegen der wichtigste Standortvorteil der Insel. "Zypern hat keine Industrie. Wenn wir die Möglichkeit für Zypern zerstören, weiter zu machen als Zentrum für Finanzdienstleistungen, sollen wir dann zurück in die 50er- und 60er-Jahre und wieder ein Agrarland werden?"

Auch Laiki-Bank-Chef Sarris will den Antrag beim Europäischen Rettungsfonds möglichst vermeiden. Um die fehlenden Milliarden aufzutreiben, will er an das Geld aus dem zweiten Rettungspaket für Griechenland ran. Darin sind 50 Milliarden Euro vorgesehen, um die griechischen Banken mit frischem Geld zu versorgen. "Wir ähneln sehr stark den griechischen Banken. Rein rechtlich sind wir zypriotisch, aber praktisch sind wir griechisch. Weil wir eine ähnliche Risikostruktur haben. Die griechischen Banken können sich Geld aus dem griechischen Stabilisierungsfonds besorgen und wir nicht. Wir sagen jetzt, dass wir auch dazu berechtigt sein sollten."

So könnte die Bank geräuschlos an Kapital kommen - und Zypern würde nicht unter die strenge Aufsicht von Internationalem Währungsfonds und EU-Kommission gestellt.

Die Brüsseler Behörde zweifelt daran, dass Zypern seine Haushaltsziele in diesem Jahr erreichen kann. Auf zweieinhalb Prozent der Wirtschaftsleistung will die Regierung die Neuverschuldung bis Ende 2012 drücken. Rund dreieinhalb Prozent Haushaltsdefizit sagt die EU-Kommission voraus, wenn Zypern nicht noch mehr spart. Auch das sind nicht gerade gute Aussichten für die EU-Präsidentschaft Zyperns.

Karte: Zypern
galerie

Karte: Zypern

Darstellung: