Firmenschild vor einem Toyota-Händler in den USA | EPA

Autoabsatz in den USA Toyota löst GM als Marktführer ab

Stand: 05.01.2022 09:25 Uhr

90 Jahre lang verkaufte General Motors stets die meisten Autos in den USA. Nun wurde der US-Konzern auf seinem Heimatmarkt erstmals überholt: 2021 stieg Toyota zur Nummer Eins auf dem US-Automarkt auf.

Von Katrin Brand, ARD-Studio Washington

Das gab es noch nie: Zum ersten Mal in der Geschichte der amerikanischen Automobilindustrie hat ein ausländisches Unternehmen die einheimischen Hersteller abgehängt. Der japanische Konzern Toyota brachte im vergangenen Jahr rund 2,3 Millionen Wagen an die Käufer, etwa 114.000 mehr als General Motors (GM).

Katrin Brand ARD-Studio Washington

Toyota steigerte seinen Absatz in den USA dabei um zehn Prozent, GM hingegen verkaufte 13 Prozent weniger Autos als im Vorjahr. Besonders im letzten Quartal des Jahres brach der Absatz ein.

GM nach 90 Jahren von der Spitze verdrängt

90 Jahre lang hatte GM den Verkauf in den USA angeführt, wie die Fachzeitschrift "Automotive News" berichtet. Doch Toyota kam 2021 offenbar besser mit den Lieferengpässen bei der Chip-Herstellung zurecht. Auf Platz drei dürfte Ford liegen.

BMW steigerte seinen Absatz in den USA um fast 21 Prozent und verkaufte rund 340.000 Fahrzeuge der Kernmarke. Andere deutsche Hersteller haben ihre Zahlen noch nicht veröffentlicht.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 05. Januar 2022 um 14:53 Uhr.