Bundesarbeitsminister Hubertus Heil | dpa

Hilfe für Unternehmen Heil will Kurzarbeiter-Regeln verlängern

Stand: 14.05.2021 16:31 Uhr

Arbeitsminister Heil will die Kurzarbeiter-Regeln verlängern. Da viele Unternehmen weiterhin unter dem Lockdown litten, sollen Arbeitgeber bis Jahresende die vollen Sozialversicherungsbeiträge erstattet bekommen.

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will die Erleichterungen für Firmen mit Kurzarbeit bis zum Jahresende "in vollem Umfang" verlängern. Die Bundesregierung stimme gerade einen entsprechenden Verordnungsentwurf ab, den er erarbeitet habe, sagte Heil dem "Handelsblatt".

Arbeitgeber sollen damit weiter die Sozialversicherungsbeiträge für Kurzarbeiter in voller Höhe erstattet bekommen. Bislang gilt diese Regelung bis zum 30. Juni. Danach sollten die Arbeitgeber ursprünglich nur noch die Hälfte der Beiträge zurückbekommen - das will Heil nun ändern.

Heil: Viele Branchen leiden nach wie vor

Der Handel, die Gastronomie oder die Veranstaltungsbranche litten weiter sehr unter dem Lockdown, sagte Heil zur Begründung. Auch in manchen Betrieben gebe es nach wie vor Schwierigkeiten, etwa weil Halbleiter fehlten.

Der Arbeitsminister hatte bereits früher erklärt, die Kurzarbeit sei für die Bundesagentur für Arbeit und den Bundeshaushalt zwar sehr teuer. Damit werde aber die "Rückkehr von Massenarbeitslosigkeit" verhindert, die für Staat und Gesellschaft viel teurer wäre. Nach einer Schätzung des Wirtschaftsforschungsinstitutes Ifo waren im April noch 2,7 Millionen Menschen in Kurzarbeit.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 14. Mai 2021 um 17:00 Uhr.