Die Basketballerin Brittney Griner befindet sich in Moskau in Untersuchungshaft. | Alexander Zemlianichenko/AP/dpa

WNBA-Star in Moskau inhaftiert Griner soll erste Anhörung vor Gericht bekommen

Stand: 27.06.2022 11:53 Uhr

Mehr als vier Monate nach ihrer Verhaftung wegen des Vorwurfs des Drogenbesitzes am Moskauer Flughafen soll es für die US-Basketballerin Brittney Griner endlich eine erste Voranhörung vor Gericht geben.

Sportschau

Die US-Amerikanerin, zuletzt beim russichen Klub Jekaterinburg aktiv, befindet sich seit ihrer Verhaftung vor mehr als vier Monaten in Moskau in Untersuchungshaft. Zu einem Anhörungstermin vor Gericht war es bislang nicht gekommen, dafür war die Haft für Griner mehrmals verlängert worden, vor kurzem bis zum 2. Juli. Der 31-Jährigen drohen bis zu zehn Jahren Gefängnis.

Der Fall kommt zu einem Zeitpunkt, zu dem sich die Beziehungen zwischen den USA und Russland wegen des russischen Angriffskrieges in der Ukraine auf einem Tiefpunkt befinden. Einen Termin für die Hauptverhandlung gibt es noch nicht.

Die zweimalige Olympiasiegerin und Starspielerin des WNBA-Teams Phoenix Mercury war am 17. Februar wegen des Vorwurfs des Drogenbesitzes am Moskauer Flughafen Scheremetjewo festgenommen worden. Griner war, wie auch andere Top-Spielerinnen, nach dem Ende der WNBA-Saison auch in Russland aktiv.

Quelle: sportschau.de