Flensburgs Goran Johannessen beim Wurf  | imago images/Hartenfelser

HBL Siege für Spitzenduo Flensburg und Kiel

Stand: 25.04.2021 16:13 Uhr

Mit einem souveränen Auftritt hat die SG Flensburg-Handewitt die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga verteidigt.

Sportschau

Der Champions-League-Viertelfinalist gewann am Sonntag (25.04.2021) das schwere Auswärtsspiel bei der MT Melsungen mit 32:30 (18:15) und geht als Spitzenreiter mit 46:4 Punkten in die letzte Länderspielpause vor der Titelentscheidung. Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla ist nun seit 28 Pflichtspielen ungeschlagen.

Vor leeren Rängen in Kassel starteten die Gastgeber im Nachholspiel des 22. Spieltages zwar besser, ab Mitte der ersten Halbzeit kontrollierte dann aber Flensburg die Partie. Immer wenn die Nordhessen drauf und dran waren, den Anschluss herzustellen, zog die SG wieder davon. Bester Werfer beim Sieger war Hampus Wanne mit elf Toren. Für Melsungen trafen die Nationalspieler Kai Häfner und Timo Kastening jeweils achtmal.

Kiel gewinnt mit Mühe in Essen

Der THW Kiel bleibt im Titelkampf am Tabellenführer dran. Der deutsche Rekordmeister kam ebenfalls in einer Nachholpartie bei Aufsteiger TUSEM Essen zu einem mühevollen 31:27-Sieg und liegt damit weiter einen Punkt hinter dem Nordrivalen aus Flensburg.

Im Kampf um den dritten Platz kassierte der SC Magdeburg durch eine 28:30 (16:12)-Niederlage beim HC Erlangen einen Rückschlag. Bereits am Samstag hatten die Rhein-Neckar Löwen mit 34:28 (16:15) beim TBV Lemgo Lippe gewonnen.

Die Löwen präsentierten sich vier Tage nach ihrem überzeugenden 37:27-Sieg im Viertelfinal-Rückspiel der European League gegen Medwedi Tschechow erneut souverän, wenngleich Lemgo mit Top-Werfer Jonathan Carlsbogard (neun Treffer) die Partie bis zur Pause offen gestalten konnte. Für die Löwen traf Rechtsaußen Patrick Groetzki sieben Mal.

Am späten Samstagabend gewann der TVB Stuttgart nach fünf Spielen ohne Sieg im Südwest-Derby gegen Frisch Auf Göppingen mit 28:26 (13:10). Die Göppinger, bei denen Nationalspieler Marcel Schiller mit acht Toren als bester Werfer glänzte, bleiben auf Platz fünf.

Quelle: sportschau.de