blog.tagesschau.de

Karl Geiger springt in der Qualifikation in Bischofshofen. | Bildquelle: CHRISTIAN BRUNA/EPA-EFE/REX

Skispringen in Bischofshofen Geiger bei Qualifikation auf Platz 16

Stand: 05.01.2020 17:45 Uhr

Das letzte Springen bei der diesjährigen Vierschanzentournee findet mit fünf deutschen Springern statt. Vor allem Constantin Schmid überzeugte. Den besten Quali-Sprung zeigte aber ein früherer Tournee-Sieger.

Stefan Kraft hat die Qualifikation zum Abschluss-Skispringen der Vierschanzentournee in Bischofshofen gewonnen. Der Österreicher setzte sich am Sonntag (05.01.2020) auf der Paul-Außerleitner-Schanze vor Daiki Ito aus Japan und dem Polen Kamil Stoch durch. Deutschlands größter Hoffnungsträger Karl Geiger belegte mit einem Sprung auf 128 Meter nur den 16. Platz. "Das war nicht so der Hit", sagte er am ARD-Mikrofon.

Dieter Thoma von Constantin Schmid begeistert

Bester deutscher Springer war Constantin Schmid, der 139 Meter weit sprang und Vierter wurde. ARD-Skisprung-Experte Dieter Thoma lobte den 20-Jährigen: "Er ist auf jeden Fall der kommende Mann in unserem Team, und das ist auch gut für die älteren, die dann sehen, da kommt jemand und wir müssen Gas geben."

Krankheitsbedingter Ausfall von Moritz Baer

Aus dem Team von Bundestrainer Stefan Horngacher erreichten neben Schmid und Geiger auch Markus Eisenbichler, Stephan Leyhe an seinem 28. Geburtstag und Pius Paschke den Wettkampf am Montag. Moritz Baer reiste dagegen schon vor der Qualifikation krankheitsbedingt ab.

Geiger bleibt kämpferisch

Im Gesamtklassement liegt Geiger als Dritter umgerechnet gut sieben Meter hinter dem Führenden Polen Dawid Kubacki. Vor dem Showdown in Bischofshofen kennt Geiger nur noch eine Devise. "Ich gehe All In. Wir werden alles riskieren", sagte der Oberstdorfer vor dem großen Finale der 68. Vierschanzentournee. Denn: Der erste Gesamtsieg eines Deutschen seit 18 Jahren ist noch immer greifbar. "Es ist noch nicht vorbei", so Geiger.

Die deutschen Duelle beim Abschlussspringen

  • Constantin Schmid (Oberaudorf/4.) - Stefan Hula (Polen/47.)
  • Stephan Leyhe (Willingen/5.) - Taku Takeuchi (Japan/46.)
  • Markus Eisenbichler (Siegsdorf/12.) - Antti Aalto (Finnland/39.)
  • Karl Geiger (Oberstdorf/16.) - Simon Ammann (Schweiz/35.)
  • Pius Paschke (Kiefersfelden/18.) - Gregor Deschwanden (Schweiz/33.)

Thema in: Wintersport im Ersten, 05.01.2020, 16.00 Uhr

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete Wintersport im Ersten am 05. Januar 2020 um 16:00 Uhr.

Darstellung: