Das Auto von Formel-1-Pilot Mick Schumacher beim Großen Preis von Saudi-Arabien. | dpa

Formel 1 Qualifying nach Unfall unterbrochen

Stand: 26.03.2022 19:50 Uhr

Mick Schumacher hat bei seinem Unfall in der Formel-1-Qualifikation von Saudi-Arabien wohl keine schweren Verletzungen erlitten, das teilte sein Rennstall mit. Das Qualifying war zwischenzeitlich unterbrochen.

Mick Schumacher im Haas-Boliden auf der Strecke. | Hassan Ammar/AP/dpa

Mick Schumacher Bild: Hassan Ammar/AP/dpa

Sportschau

Es gehe dem 23-Jährigen körperlich gut, teilte ein Sprecher des Haas-Teams am Samstag (26.03.2022) in Dschidda mit. Wenige Minuten später sagte Teamchef Günther Steiner dem Sender "Sky": "Mick ist bei vollem Bewusstsein, er hat mit seiner Mutter gesprochen. Er hat keine äußerlichen Verletzungen. Jetzt macht er einen Sicherheitscheck im Krankenhaus. Mick geht es gut, das ist das Wichtigste."

Beim Rennen in Saudi-Arabien am Sonntag (27.03.2022) wird Schumacher allerdings nicht starten.

Nach Schumacher-Unfall: Qualifikation unterbrochen

Schumacher war im zweiten Durchgang der Startplatz-Jagd auf dem ultraschnellen Stadtkurs mit hoher Geschwindigkeit seitlich in die Streckenbegrenzung gekracht. Das Auto des Sohnes von Rekordweltmeister Michael Schumacher wurde quer über die Strecke geschleudert und kam dann schwer beschädigt zum Stillstand.

Das Medical-Car und der Krankenwagen stoppten an der Unfallstelle, die von den Kameras nun aber gemieden wurde. Die Qualifikation wurde sofort unterbrochen.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 26. März 2022 um 20:00 Uhr.