Beim DFB-Team gab es einen Corona-Fall. | Marcus Brandt/dpa

Nach positivem Corona-Test Fünf DFB-Spieler in Quarantäne

Stand: 10.11.2021 13:30 Uhr

Niklas Süle vom FC Bayern München ist vor dem WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Liechtenstein positiv auf das Coronavirus getestet worden. Insgesamt fünf Akteure müssen das Trainingslager verlassen.

Sportschau

Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstagvormittag (09.11.2021) mitteilte, wurde Niklas Süle vom FC Bayern München positiv getestet. Das für 11 Uhr in Wolfsburg angesetzte Mannschaftstraining wurde von Bundestrainer Hansi Flick abgesagt und soll jetzt um 16.15 Uhr starten. Süle, der vollständig geimpft und aktuell symptomfrei ist, wurde umgehend isoliert.

Kontaktpersonen in Quarantäne

Neben ihm müssen auf Anweisung des Gesundheitsamts vier weitere Spieler, die trotz negativen Tests im Rahmen der Kontaktverfolgung als Kontaktpersonen der Kategorie 1 eingestuft wurden, das Quartier des DFB-Teams verlassen: Süles Münchner Teamkollegen Joshua Kimmich, Serge Gnabry und Jamal Musiala sowie Karim Adeyemi von Red Bull Salzburg.

Vier weitere Spieler, die am Montag mit Süle im Flugzeug von München nach Wolfsburg gesessen hatten, erhalten laut DFB-Direktor Oliver Bierhoff eine "besondere Betreuung", in Quarantäne müssen sie aber nicht. Gemeint sind Kapitän Manuel Neuer, Thomas Müller, Leon Goretzka und Leroy Sane.

Die Nationalmannschaft bestreitet am Donnerstag ihr letztes Heimspiel in der WM-Qualifikation in Wolfsburg gegen Liechtenstein. Anschließend steht noch die Partie am Sonntag in Eriwan gegen Armenien an. Inwiefern die Austragung dieser Partien gefährdet sein könnte, blieb zunächst offen.

Bierhoff: "Sehr bitter"

"Diese Nachricht ist so kurz vor den abschließenden beiden Spielen in der WM-Qualifikation sehr bitter - für das Trainerteam wie für die gesamte Mannschaft. Aber die Gesundheit geht selbstverständlich vor. Ich wünsche dem positiv getesteten Spieler schnelle Genesung und dass er weiterhin symptomfrei bleibt", sagte Bierhoff.

Arnold, Baku und Volland nachnominiert

Flick hat ein Trio nachnominiert. Die Wolfsburger Maximilian Arnold und Ridle Baku sowie Kevin Volland (AS Monaco) stehen nun im Kader. Der Leverkusener Florian Wirtz (muskuläre Probleme am Hüftbeuger) und der Freiburger Nico Schlotterbeck (muskuläre Probleme am linken Oberschenkel) fallen verletzt aus. 

Die WM-Qualifikation hat die Nationalmannschaft bereits geschafft. Zuletzt hatte die Aussage von Bayern Münchens Joshua Kimmich, dass er nicht geimpft sei, für heftige öffentliche Diskussionen um die Vorbildfunktion von Fußball-Nationalspielern in der Corona-Krise gesorgt.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 09. November 2021 um 12:00 Uhr.