Bundesliga-Partie Leipzig gegen Frankfurt | EPA

Fußball-Bundesliga Leipzig und Frankfurt spielen 1:1

Stand: 14.03.2021 18:45 Uhr

Verfolger RB Leipzig hat gegen Eintracht Frankfurt im Titelkampf der Fußball-Bundesliga nach sechs Siegen in Folge nur unentschieden gespielt und Spitzenreiter FC Bayern auf vier Punkte davonziehen lassen.

Von Frank Menke

Bayern-München-Jäger RB Leipzig hat am Sonntag (14.03.2021) gegen Champions-League-Anwärter Eintracht Frankfurt nur 1:1 (0:0) gespielt. Der starke Emil Forsberg (46.) hatte Leipzig gleich nach der Pause in Führung geschossen, Daichi Kamada (61.) glich für Frankfurt aus.

Sportschau

Während die Leipziger einen leichten Dämpfer im Meisterschaftsrennen hinnehmen mussten, konnten auch die Frankfurter nicht mit dem Ergebnis zufrieden sein. Sie blieben im dritten Spiel in Folge ohne Sieg und nutzten im Rennen um die Königsklasse den Patzer von Bayer Leverkusen gegen Arminia Bielefeld nicht konsequent, hielten auch Dortmund nicht gebührend auf Distanz.

Ilsanker: "Man darf nicht vermessen sein"

Frankfurts Stefan Ilsanker war am Sportschau-Mikrofon dennoch nicht unzufrieden: "Man darf nicht vor dem Spiel vermessen sein und auf drei Punkte hoffen - wir haben aber trotzdem alles dafür getan. Ich denke, gegen eine solche Top-Mannschaft - nicht nur deutschlandweit, sondern auch international - einen Punkt auswärts zu holen, ist absolut in Ordnung. Gegen Leipzig alles wegzuverteidigen geht einfach nicht."

RB macht von Beginn an Druck

Nach dem Aus im Achtelfinale der Champions League unter der Woche gegen den FC Liverpool startete Leipzig furios in das Bundesliga-Topspiel. Das Team von Julian Nagelsmann setzte die SGE vom Anpfiff weg unter Druck und dominierte das Spiel klar. Justin Kluivert (7.) hatte die erste gute Chance zur Führung, scheiterte aber an Frankfurts stets aufmerksamen Schlussmann Kevin Trapp. Sieben Minuten später zappelte der Ball dann im Frankfurter Netz - Willi Orban staubte nach einem von Trapp parierten Schuss von Forsberg ab, stand aber abseits.

Die Frankfurter kamen kaum zu Entlastungsangriffen und reagierten nur, statt zu agieren. Auch vom seit Wochen in Galaform spielenden Top-Scorer Filip Kostic war nichts zu sehen. Nachdem Leipzigs bis dahin starker Abwehrchef Dayot Upamecano mit Verdacht auf eine Muskelverletzung ausgewechselt werden musste und durch Lukas Klostermann ersetzt wurde (28.), fand die Eintracht langsam besser ins Spiel. Doch mehr als ein ungenauer Abschluss von Kamada (39.) sprang im ersten Durchgang nicht dabei heraus.

Leipzig drängt, Frankfurt hält dagegen

Nach dem Seitenwechsel zog Leipzig gleich wieder an und belohnte sich sofort. Einen Distanzschuss von Kluivert ließ Trapp nur abklatschen, Forsberg war zur Stelle und staubte zur Führung ab. Leipzig drängte in der Folge auf den zweiten Treffer, doch Frankfurt hielt dagegen. Einen leicht abgefälschten Schuss von Amin Younes (58.) wischte Leipzigs Torwart Péter Gulácsi ganz stark gerade noch über die Latte. Kurz darauf gelang Kamada nach schönem Zuspiel von André Silva der Ausgleich.

Offener Schlagabtausch ohne Gewinner

Beide Mannschaften gaben sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden und spielten auf Sieg. So entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide Teams hätten das Spiel für sich entscheiden können, erarbeiteten sich weitere Chancen, doch weder hüben noch drüben fand der Ball den Weg noch einmal ins Tor.

Forsberg stapelt tief im Titelkampf

Forsberg analysierte nach Spielschluss am Sportschau-Mikrofon: "Wir haben viele gute Torchancen gehabt und müssen eigentlich eins mehr machen. Frankfurt ist aber auch eine sehr gute Mannschaft. Ich bin momentan enttäuscht, weil ich finde, wir können das Spiel gewinnen." Zum Titelkampf sagte er ausweichend: "Unser Ziel bleibt immer noch die Champions-League-Qualifikation, und wir sind gut dabei."

Leipzig eröffnet den 26. Spieltag am Freitag (18.03.2021) um 20.30 Uhr mit der Partie bei Arminia Bielefeld. Frankfurt spielt tags darauf um 15.30 Uhr daheim gegen Union Berlin.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 14. März 2021 um 18:08 Uhr.