Eintracht Frankfurt's Torwart Kevin Trapp. | IMAGO/Jan Huebner

Fußball-Bundesliga Leipzig beißt sich an Frankfurt die Zähne aus

Stand: 21.03.2022 00:02 Uhr

Im Bundesliga-Duell um einen Europacup-Platz erarbeitet sich Eintracht Frankfurt bei überlegenen Leipzigern auch dank eines starken Kevin Trapp zwischen den Pfosten einen Punkt.

Sportschau

Der Vergleich der beiden Europa-League-Viertelfinalisten aus der Fußball-Bundesliga endete am Sonntag (20.03.2022) torlos 0:0.

RB Leipzig bleibt damit nach dem 27. Spieltag mit 45 Punkten im Rennen um einen Champions-League-Platz. Eintracht Frankfurt (38 Punkte) hat als Achter die vorderen Regionen noch nicht ganz aus den Augen verloren.

Bessere Möglichkeiten für Leipzig

In der mit knapp 45.000 Zuschauern fast voll besetzten Leipziger Arena wirkten die Gastgeber von Beginn an spritziger. RB hatte nach dem Ausschluss von Spartak Moskau unter der Woche in der Europa League spielfrei. Dagegen hatte sich die Eintracht gegen Betis Sevilla dramatisch über die Verlängerung unter die letzten acht gekämpft.

Mit Zielstrebigkeit und Tempo übernahm das RB-Team von Trainer Domenico Tedesco das Kommando. Einen strammen Schuss von Mohamed Simakan lenkte Eintracht-Schlussmann Kevin Trapp reaktionsstark an den Pfosten (26. Minute). Ein Versuch von Konrad Laimer kurz vor der Strafraumgrenze landete an der Latte (41.).

Nkunku-Tor wegen Abseits aberkannt

Kurz vor dem Pausenpfiff jubelten die Leipziger dann, als nach einer Balleroberung Christopher Nkunku einen Angelino-Pass im Tor unterbrachte (45.). Doch der Franzose hatte zuvor im Abseits gestanden.

Auch in den zweiten 45 Minuten machte Leipzig den dynamischeren Eindruck, aber die Gäste aus Hessen blieben mit viel Einsatz und einem weiter starken Torwart Trapp im Spiel. Bei einem Laimer-Solo riss Trapp noch rechtzeitig den Arm hoch und verhinderte den Rückstand (62.).

Immer wieder Trapp

Mit einem weiteren Nkunku-Versuch aus 22 Metern nach einem Eintracht-Ballverlust (78.) hatte Frankfurts Torwart nicht so viele Probleme. Auch der eingewechselte Yussuf Poulsen brachte bei einer Einzelaktion den Ball nicht im Tor unter (81.) Die Gäste lauerten bis zum Schluss auf eine Kontermöglichkeit, aber Leipzigs Defensive bot nichts an, sodass es beim torlosen Unentschieden blieb.

Die jetzt seit zehn Pflichtspielen ungeschlagenen Leipziger reisen nach der Länderspielpause am 2. April (18.30 Uhr) zum Topspiel zum Tabellenzweiten Borussia Dortmund. Frankfurt hat zuvor am Samstagnachmittag (15.30 Uhr) Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth zu Gast.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete MDR Aktuell Radio am 20. März 2022 um 17:39 Uhr.