Der Wagen des französischen Formel-1-Piloten Grosjean steht nach einem Unfall beim Großen Preis von Bahrain in Flammen.  | Bildquelle: AP

Grand Prix in Bahrain Horror-Crash überschattet Hamilton-Sieg

Stand: 30.11.2020 11:01 Uhr

Wie durch ein Wunder hat Romain Grosjean einen Feuerunfall in der ersten Runde des Großen Preises von Bahrain überlebt. Sein Auto wurde von der Leitplanke in zwei Stücke gerissen, ging in Flammen auf - aber der Franzose konnte es leicht verletzt verlassen. Den Rennsieg holte sich dann einmal mehr Lewis Hamilton.

Bei dem Horror-Crash in der ersten Runde am Sonntag (29.11.2020) war der Haas-Pilot nach einer Berührung mit dem AlphaTauri von Daniil Kwjat in die Streckenbegrenzung gerast. Der vordere Teil des Boliden durchschlug die Leitplanke, Grosjean selbst blieb im Monocoque so gut geschützt, dass er trotz der lodernden Flammen weitgehend selbstständig das Wrack verlassen konnte. Mithilfe der blitzschnell eintreffenden Rettungskräfte konnte Grosjean dann die brennende Unfallstelle verlassen.

Schwere Unfälle rücken Hamiltons Sieg in Bahrain in den Hintergrund
Schwere Unfälle rücken Hamiltons Sieg in Bahrain in den Hintergrund

Das Auto-Wrack von Romain Grosjean | Bildquelle: imago images/HochZwei
galerie

Kaum zu glauben, dass es keine schlimmeren Folgen gab: das Auto-Wrack von Romain Grosjean.

"Nur kleinere Verbrennungen"

Auf dem Weg zum Krankenwagen wurde er gestützt, nach einer am Abend des Rennens von Haas verbreiteten Diagnose hat sich Grosjean lediglich Verbrennungen zweiten Grades an den Händen erlitten. "Er ist sehr erschrocken", hatte Haas-Teamchef Günther Steiner kurz nach dem Unfall bei "Sky" gesagt, "aber er hat nur kleinere Verbrennungen dort, wo die feuerfeste Kleidung Lücken hat. Das war Glück im Unglück, aber auch toller Einsatz von den Marshalls, die sofort da waren."

Grosjean, der in dieser Saison nur zwei WM-Punkte holte, muss sein Cockpit bei Haas am Ende der Saison räumen. Ein weiteres Rennen wird er angesichts seiner Verletzungen in diesem Jahr kaum bestreiten können.

Per Helikopter ins Krankenhaus

Das 15. Saisonrennen wurde nach rund 85 Minuten Unterbrechung fortgesetzt, nachdem das verkohlte Wrack entfernt und die aufgeschlitzte und verbrannte Leitplanke ersetzt worden war.

Nach Grosjeans Crash versuchen Helfer das Feuer zu löschen | Bildquelle: AFP
galerie

Nach Grosjeans Crash versuchen Helfer, das Feuer zu löschen.

Grosjean wurde rund eine gute halbe Stunde nach dem Unfall im Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Wie sein Rennstall mitteilte, soll er dieses bereits am Dienstag wieder verlassen können. Die Behandlungen der Verbrennungen an beiden Handrücken würden gut verlaufen.

Nach seinem Feuer-Unfall beim Formel-1-Rennen in Bahrain soll Haas-Pilot Romain Grosjean am Dienstag aus dem Krankenhaus entlassen werden. Dies kündigte der US-Rennstall am Montag nach einem Besuch von Teamchef Günther Steiner bei dem Franzosen an. Die Behandlungen von Grosjeans Verbrennungen an beiden Handrücken würden gut verlaufen. Der 34-Jährige überlebte am Sonntag einen schrecklichen Unfall leicht verletzt. Grosjean konnte selbst aus dem brennenden Wrack aussteigen, sein Wagen brach in zwei Teile. Die Hintergründe des Unfalls sind noch unklar. Grosjean verbrachte die Nacht anschließend im Krankenhaus.

Der Formel-1-Bolide des Kanadiers Lance Stroll liegt auf dem Kopf | Bildquelle: Pool via REUTERS
galerie

Lance Stroll überschlug sich nach dem Restart.

Stroll überschlägt sich nach Crash mit Kwjat

Nur eine Runde nach dem Restart war erneut Kwjat in einen Crash involviert. Der Russe kollidierte mit Lance Stroll im Racing Point, der sich daraufhin überschlug und mit dem Cockpit nach unten zum Stehen kam. Stroll konnte seinen Boliden trotzdem aus eigener Kraft verlassen, Kwjat bekam eine Zeitstrafe.

Hamilton gewinnt ohne Mühe

Der Sieg in Bahrain ging völlig ungefährdet an den bereits als Weltmeister feststehenden Lewis Hamilton, der auch schon das Qualifying gewonnen hatte. Seinem Mercedes am nächsten kam Max Verstappen im Red Bull, der sich auch den Extra-Punkt für die schnellste Rennrunde sicherte.

Dritter wurde sein Teamkollege Alex Albon, nachdem der lange aussichtsreich ums Podium mitmischende Sergio Perez im Racing Point kurz vor Rennende mit Motorschaden ausfiel.

Halo - Der "Heiligenschein", der Formel-1-Piloten das Leben rettet
Formel 1: Halo - Der "Heiligenschein", der Formel-1-Piloten das Leben rettet

Vettel ohne Punkte und hinter Russell

Sebastian Vettel im Ferrari konnte von all den Ausfällen nicht profitieren. Nach seinem überraschenden dritten Platz zuletzt beim Regenrennen in Istanbul blieb er diesmal als 13. ohne Punkte. Sogar der Brite George Russell im eigentlich überforderten Williams landete vor dem viermaligen Weltmeister. Damit nicht genug der Demütigung: Auch das stallinterne Duell mit Charles Leclerc verlor Vettel deutlich - der Monegasse kam als Zehnter ins Ziel.

Max Verstappen sagte nach dem Rennen über den Grosjean-Unfall: "Ja, das war wirklich erschreckend. Wir haben das Feuer und die Roten Flaggen gesehen, das ist niemals gut. Aber das wichtigste ist, dass es Romain gut geht. Für mich persönlich ist der zweite Platz nicht schlecht."

"Ganz klar ein Riesenschock"

Hamilton sagte über die Bilder vom Feuerunfall: "Das war ganz klar ein Riesenschock. Natürlich weiß ich, wenn ich in so ein Auto einsteige, wie groß das Risiko ist, und dass es ein wirklich gefährlicher Sport ist. Aber die FIA hat schon einen tollen Job gemacht." Über das Rennen sagte er: "Red Bull hat viel Druck gemacht, aber ich konnte immer eine Antwort geben, wenn Max näherkam."

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 29. November 2020 um 20:00 Uhr.

Darstellung: