Axel Witsel (rechts im Bild) von Borussia Dortmund feiert sein Tor - das einzige der Partei gegen RB Leipzig. | Bildquelle: FILIP SINGER/EPA-EFE/REX

Fußball-Bundesliga Dortmund kontert Bayern-Attacke

Stand: 19.01.2019 21:22 Uhr

Borussia Dortmund hat die Attacke des FC Bayern abgewehrt und seine Sechs-Punkte-Führung zum Rückrundenauftakt in Leipzig verteidigt. Die Sachsen kassierten damit die erste Heimniederlage in dieser Saison.

Dortmund gewann am Samstagabend mit 1:0 (1:0) bei RB Leipzig, das damit die erste Heimniederlage in dieser Saison zu. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Axel Witsel in der 19. Minute. Die Dortmunder (45 Punkte) von Trainer Lucien Favre stellten einen Tag nach dem Bayern-Sieg in Hoffenheim den alten Vorsprung auf den jagenden Serien- und Rekordmeister wieder her. 

BVB ohne Top-Scorer Reus

"Die erste Halbzeit war gut, in der zweiten hatten wir nicht die Spielkontrolle. Unter dem Strich sind wir einfach glücklich über den Sieg", sagte Witsel. RB-Vorstandsboss Oliver Mintzlaff erklärte: "Wir sind schlecht ins Spiel gestartet. Der Wille hat am Anfang ein bisschen gefehlt, in der zweiten Halbzeit waren die Chancen dann da. Ein Punkt für uns wäre unter dem Strich verdient gewesen." 

Die Borussen mussten ohne den verletzten Kapitän Marco Reus antreten, er war am Freitag im Training umgeknickt. Vor allem Torschütze Witsel trieb den BVB an. Nach einem Eckball und einer Kopfballverlängerung von Lukasz Piszczeck drosch Witsel den Ball per Dropkick unhaltbar für RB-Torwart Peter Gulacsi unter die Latte und ins Tor.

Sabitzers Torversuch per Hacke erfolglos

Zu Beginn der zweiten Hälfte hätte Leipzigs Trainer Ralf Rangnick beinahe Grund zum Jubeln gehabt. Der Versuch von Marcel Sabitzer, den Ball per Hacke ins Tor zu befördern, blieb aber erfolglos (48.). Wenig später rutschte BVB-Keeper Roman Bürki nach einem Rückpass aus, Timo Werner sprintete heran ran, wollte am Schweizer vorbei, kam aber zu Fall und reklamierte heftig einen Elfmeter. Den gab es aber nicht.

Favre: "Sind schon bei der Vorbereitung für das nächste Spiel"
Favre: "Sind schon bei der Vorbereitung für das nächste Spiel"

Die Leipziger drängten weiter, hatten nun mehr vom Spiel. In der 74. Minute scheiterte Sabitzer freistehend an Bürki, später klärte der starke BVB-Keeper erneut gegen Werner (78.). Zeit für Favre, nun auch Joker Paco Alcácer zu bringen. Für den Spanier reichte es aber nur noch für einen Abseits- und kurz vor Schluss für einen Lattentreffer. Den Ausgleich vergab dann Matheus Cunha in der Nachspielzeit.

Dortmund als nächstes gegen Hannover

Am kommenden Samstag (26.01.2019) kann Borussia Dortmund zu Hause gegen Kellerkind Hannover 96 die nächsten drei Punkte einfahren. Leipzig reist am Sonntag zu Fortuna Düsseldorf.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete die Sportschau am 19. Januar 2019 um 18:30 Uhr.

Darstellung: