Leipzigs Kampl und Werner bejubeln ein Tor. | Bildquelle: REUTERS

Fußball-Bundesliga RB Leipzig deklassiert Mainz 05

Stand: 24.05.2020 17:41 Uhr

Auch das Rückspiel zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und RB Leipzig ist eine klare Angelegenheit. Die Sachsen gewinnen mühelos mit 5:0 und beenden damit eine kleine Negativserie in der Fußball-Bundesliga.

Zuvor hatte es für die Leipziger in drei Spielen nur zwei Punkte gegeben. Überragender Spieler war am Sonntag (24.05.2020) in Mainz Timo Werner mit drei Treffern. Insgesamt kommt er nun schon auf 23 Saisontore.

Leipzig kletterte in der Tabelle wieder auf den dritten Platz, allerdings mit sieben Punkten Rückstand auf Tabellenführer Bayern München. Sportdirektor Markus Krösche sagte: "Wir haben uns heute erneut viele Chancen rausgespielt und diesmal diese auch in Tore umgemünzt - damit können wir zufrieden sein. Es war insgesamt ein sehr gutes Spiel."

Die Mainzer stecken im Abstiegskampf fest. Torwart Florian Müller war schon zufrieden, dass die Niederlage nach desolater Vorstellung nicht noch deutlicher ausfiel: "Wir können froh sein und uns bei Leipzig bedanken, dass sie so viele Chancen nicht reingemacht haben, sonst wäre es zweistellig ausgegangen."

Werner wieder mit drei Toren

Schon zur Pause war die Partie gelaufen. Nach Treffern von Werner (11. Minute), Yussuf Poulsen (23.) und Marcel Sabitzer (36.) führte die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann mit 3:0. Das Hinspiel hatten die Leipziger sogar mit 8:0 gewonnen, ebenfalls mit drei Toren von Werner. Damals war Sandro Schwarz noch Trainer der Mainzer.

Sein Nachfolger Achim Beierlorzer hatte die Mainzer mit einer anderen Grundformation als beim 2:2 in Köln eine Woche zuvor auflaufen lassen. Aber schon während der ersten Halbzeit stellte er wieder von einer Fünfer- auf eine Dreierkette um. So wollte er die Leipziger besser im Mittelfeld stören.

Poulsen trifft im 250. Pflichtspiel für RB

Aber auch das gelang nicht. Der Teilnehmer an der Champions League war stets turmhoch überlegen, kam vor allem über die rechte Seite immer wieder gefährlich nach vorne und auch zu den ersten Treffern durch Werner und Poulsen, der sein 250. Pflichtspiel für die Sachsen bestritt.

Kampl mit starkem Spiel

Beierlorzer wechselte Stürmer Jean-Philippe Mateta für den Innenverteidiger Jeffrey Bruma zur zweiten Halbzeit ein und stellte erneut ein bisschen um. Doch das Bild blieb gleich. Leipzig kombinierte beinahe nach Belieben und kam durch Werner nach toller Vorarbeit des starken Kevin Kampl zum schnellen 4:0 (54.).

In der Folge kamen die Mainzer um Nuancen besser ins Spiel. Ihr Auftritt blieb aber blamabel. So beim fünften Treffer der Leipziger, als Poulsen einen Freistoß schnell ausführte und Werner allein vor Müller stand. Der Nationalspieler hob den Ball am Torwart vorbei und erzielte so sein drittes Tor des Nachmittags.

Für Mainz 05 geht es am Mittwoch (27.05.2020) um 20.30 Uhr bei Union Berlin weiter. Das Spiel von RB Leipzig gegen Hertha BSC beginnt zwei Stunden früher.

Quelle: sportschau.de

Darstellung: