Spieler des Fußballbundesligisten Arminia Bielefeld | AFP

Fußball-Bundesliga Bielefeld siegt in Leverkusen

Stand: 14.03.2021 15:30 Uhr

Arminia Bielefeld hat am 25. Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen Bayer Leverkusen einen überraschenden Auswärtssieg eingefahren und damit die Serie von sieben sieglosen Spielen beendet.

Von Markus Kramer

Die Tore zum 2:1-Sieg für die Arminia erzielten die Japaner Ritsu Doan (17. Spielminute) und Masaya Okugawa (57.). Leverkusens Patrik Schick (85.) traf in der Schlussphase noch zum Anschlusstreffer. Durch den Sieg verlässt Arminia Bielefeld die Abstiegsränge, während Bayer Leverkusen einen empfindlichen Dämpfer im Kampf um die Champions-League-Plätze hinnehmen muss.

Sportschau

"Ein sehr wichtiger Sieg für uns", sagte Bielefelds Torschütze Okugawa am ARD-Mikrofon. "Wir sind viel gelaufen und haben gekämpft. Ich habe mein erstes Bundesliga-Tor geschossen und die Mannschaft hat gewonnen - ich freue mich sehr."

Leverkusens Nadiem Amiri bilanzierte: "Wir haben mal wieder die Chancen nicht gemacht. Aus den Chancen musst du ein Tor machen, dann spielst du nicht gut, aber gewinnst trotzdem das Spiel."

Amiri vergibt die erste Großchance

Die Leverkusener gingen das Spiel mit dem gewohnten Ansatz an: Über viel Ballbesitz und hohes Pressing sollte die Partie kontrolliert werden. Dies gelang zu Beginn - durch Amiri verbuchten die Gastgeber die erste Großchance, doch der Nationalspieler vergab freistehend aus bester Position (7.).

Etwas aus dem Nichts fiel dann der Bielefelder Führungstreffer. Bei einem Konter bekam Christian Gebauer auf der rechten Seite zu viel Platz und nutzte diesen zu einer scharfen Hereingabe. Im Zentrum entwischte Doan Leverkusens Innenverteidiger Edmond Tapsoba und schoss zur Bielefelder Führung ein (17.).

Leverkusen antwortete mit wütenden Gegenangriffen und kam durch Demarai Gray zu einer weiteren Großchance, aber diesmal parierte Bielefelds Schlussmann Stefan Ortega glänzend (37.). Viel mehr ließ die kompakte Defensive der Arminia nicht zu.

Okugawa trifft zum 0:2

Im zweiten Durchgang bot sich ein ähnliches Bild - trotz eines Doppel-Wechsels, den Bayer-Trainer Peter Bosz zur Halbzeit vornahm. Leverkusen verbuchte mehr Ballbesitz, kam allerdings nur selten zu Abschlüssen.

Der zweite Bielefelder Treffer fiel dann nach einer Leverkusener Ecke. Anderson Lucoqui stürmte über links nach vorne und gab flach ins Zentrum, wo auf einmal Okugawa völlig frei vor Leverkusens Torwart Lennart Grill auftauchte und den zweiten Treffer für die Gäste erzielte.

Leverkusen drängte noch einmal auf den Anschlusstreffer, doch die wenigen Chancen, die sich boten, vergab die Werkself teilweise kläglich. Erst als Schick nach Vorarbeit des eingewechselten Lucas Alario einschob (85.), entstand noch einmal Spannung. Bielefeld rettete den Sieg aber mit viel Leidenschaft über die Zeit.

Armina am Freitag gegen Leipzig

Für die Arminia steht bereits am Freitag (19.03.2021) das nächste Spiel gegen eine Top-Mannschaft an - Bielefeld empfängt den Tabellenzweiten aus Leipzig. Leverkusen spielt am Sonntag (15.30 Uhr) bei Hertha BSC.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 14. März 2021 um 16:30 Uhr.