Eine Mitarbeiterin einer Teststation nimmt einen Corona-Abstrich eines Mann in Oldenburg, Niedersachen. | dpa

Coronavirus-Pandemie Höchstwerte bei Infektionen und Inzidenz

Stand: 02.02.2022 11:21 Uhr

Die Corona-Zahlen in Deutschland sind auf neue Höchstwerte gestiegen. Das Robert Koch-Institut meldete 208.498 Neuinfektionen, die bundesweite Inzidenz kletterte auf 1227,5.

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen und die Inzidenz haben neue Höchstwerte erreicht. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete 208.498 Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Damit wurde der bisherige Höchstwert mit 203.136 Neuansteckungen am vergangenen Donnerstag übertroffen. Am Vortag hatten die Gesundheitsämter 162.613 Neuinfektionen gemeldet, vor einer Woche waren es 164.000 Fälle.

Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg nach RKI-Angaben auf 1227,5, und lag damit über dem bisherigen Höchstwert von 1206,2 am Vortag. Die Inzidenz hatte vor einer Woche noch 940,6 betragen. Der Indikator beziffert die Zahl der neuen Ansteckungen pro 100.000 Einwohner im Zeitraum von sieben Tagen.

Wie das RKI weiter mitteilte, wurden 196 weitere Todesfälle verzeichnet. Die Gesamtzahl der registrierten Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus stieg auf 118.170.

Viele Fälle wohl nicht erfasst

Experten gehen von einer hohen und weiter steigenden Zahl von Fällen aus, die in den RKI-Daten nicht erfasst sind, unter anderem, weil Testkapazitäten und Gesundheitsämter vielerorts am Limit sind. Zudem melden einige Städte und Kreise seit Tagen Probleme bei der Übermittlung der Corona-Fallzahlen.

Derzeit muss das RKI die morgendlichen Zahlen für den aktuellen und die vorangegangen Tage dementsprechend regelmäßig nachträglich zum Teil sehr deutlich nach oben korrigieren.

Mehr als zehn Millionen Infektionen

Seit Pandemie-Beginn verzeichneten die Gesundheitsämter nach Angaben des RKI insgesamt 10.186.644 Infektionsfälle. Die Zahl der von einer Corona-Erkrankung genesenen Menschen in Deutschland beziffert das RKI auf rund 7.789.600.

Als entscheidenden Maßstab für eine Verschärfung oder Lockerung der Corona-Maßnahmen hatten Bund und Länder im November die sogenannte Hospitalisierungs-Inzidenz festgelegt. Dieser Wert gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen wegen einer Corona-Infektion im Krankenhaus liegen. Nach RKI-Angaben lag die Hospitalisierungs-Inzidenz zuletzt bundesweit bei 4,59.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 02. Februar 2022 um 06:30 Uhr.