Eine Mitarbeiterin einer Apotheke nimmt FFP2-Masken aus einem Karton | picture alliance/dpa

Im Nahverkehr und Einzelhandel Bayern beschließt FFP2-Maskenpflicht

Stand: 12.01.2021 17:10 Uhr

Bayern führt von Montag an eine Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken in Bussen und Bahnen sowie in Geschäften ein. Das hat das Kabinett beschlossen. Andere Bundesländer äußerten sich skeptisch.

Um die Corona-Pandemie weiter einzudämmen, verpflichtet Bayern seine Bürger vom kommenden Montag an zum Tragen von FFP2-Masken im öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel. Das hat das Kabinett in München beschlossen.

Ministerpräsident Markus Söder sagte, die "normalen Community-Masken" dienten in der Corona-Pandemie zum Schutz der anderen Bürger. FFP2-Masken schützten zusätzlich auch den Träger selbst. Ziel sei, die Sicherheit im öffentlichen Personennahverkehr und im Handel zu verbessern.

"Die Verfügbarkeit im Handel ist ausreichend gewährleistet, also es gibt keine Mangelware FFP2", sagte Söder weiter. Die Masken seien "deutlich im Überfluss, zum Teil jedenfalls, vorhanden".

Söders Vorstoß in vielen anderen Bundesländern kein Thema

Andere Bundesländer äußerten sich skeptisch zum bayerischen Vorstoß für eine FFP2-Maskenpflicht. So würde Niedersachsen eine Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske nur dann erwägen, "wenn auch wirklich sichergestellt ist, dass alle Menschen in Niedersachsen kostenlosen Zugang zu einer solchen Maske hätten", sagte etwa die niedersächsische Regierungssprecherin in Hannover.

Eine Sprecherin der Staatskanzlei in Mainz sagte, in Rheinland-Pfalz sei ein solcher Schritt aktuell nicht vorgesehen. Aus Berlin und Brandenburg hieß es, der Berliner Senat und das Kabinett in Brandenburg hätten in ihren Sitzungen nicht über das Thema gesprochen.

Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping erklärte dagegen, dass die Regierung des Freistaats über eine ähnliche FFP2-Maskenpflicht wie jene in Bayern nachdenken werde.

Über dieses Thema berichtete die Tagesschau am 12. Januar 2021 um 15:00 Uhr sowie Inforadio am 12. Januar 2021 um 14:00 Uhr.

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

Avatar
Moderation 12.01.2021 • 17:56 Uhr

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen. Mit freundlichen Grüßen Die Moderation