Vulkan Mauna Loa auf Hawaii | AP

Mauna Loa auf Hawaii Größter Vulkan der Welt ist ausgebrochen

Stand: 28.11.2022 14:51 Uhr

Asche und Gestein schleudert der hawaiianische Mauna Loa auf seine Hänge herab. Damit ist nach US-Angaben der weltweit größte Vulkan ausgebrochen. Sein letzter Ausbruch ist bereits fast 40 Jahre her.

Der nach US-Angaben weltweit größte aktive Vulkan ist ausgebrochen. Nach fast 40 Jahren Ruhephase seien am Sonntagabend (Ortszeit) Asche und Gestein auf die Hänge des Mauna Loa auf Hawaii geschleudert worden, wie das Geologische Institut der USA sowie die US-Erdbebenwarte USGS mitteilten.

Bislang beschränke sich das Ausbruchsgeschehen auf den Krater Moku‘āweoweo auf dem Gipfel des Bergs. Dabei sei keine Lava nach unten geflossen. Angrenzende Ortschaften seien somit vorerst nicht in Gefahr, hieß es.

Mehr als 4100 Meter hoher Gipfel

Seismologen hatten aufgrund von mehreren Erdbeben, die am Gipfel festgestellt wurden, bereits zuvor einen Ausbruch befürchtet. Vergangene Ausbrüche des Mauna Loa hätten gezeigt, dass Eruptionen des Vulkans vor allem in frühen Stadien sehr dynamisch seien, warnte die US-Erdbebenwarte. Zudem könnten durch Winde vulkanische Gase und Asche in Richtung bewohnter Gebiete getragen werden.

Der Gipfel des Mauna Loa ragt mehr als 4100 Meter aus der hawaiianischen Inselgruppe im Pazifik heraus. Zuletzt brach der Vulkan im Jahr 1984 aus. Durch die steilen Flanken des Berges konnte der Lavastrom schnell herunter fließen und schaffte es innerhalb weniger Stunden das 24 Kilometer entfernte Meer zu erreichen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 28. November 2022 um 14:30 Uhr in den Nachrichten.