Marie LePen kommt aus der Wahlkabine. | Bildquelle: AP

EU-Wahl in Frankreich Le Pen offenbar knapp vor Macron-Partei

Stand: 26.05.2019 20:29 Uhr

Die rechtspopulistische "Nationale Sammlungsbewegung" von Marine Le Pen hat bei der Europawahl in Frankreich laut Prognosen mehr Stimmen geholt als die Partei von Präsident Emmanuel Macron.

Die rechtspopulistische Partei Rassemblement National (RN) von Marine Le Pen hat sich in Frankreich einer ersten Hochrechnung zufolge bei der Europawahl durchgesetzt. Le Pens Partei erhielt rund 24,2 Prozent der Stimmen, wie der Nachrichtensender BFMTV nach Schließung der Wahllokale berichtete. Die Liste der Regierungspartei La République en Marche (LREM) von Staatschef Emmanuel Macron kam demnach auf 22,4 Prozent.

Die Europawahl galt in Frankreich als erste Abstimmung über die Politik von Macron nach dessen Wahl vor zwei Jahren. Allerdings wäre es nicht das erste Mal, dass Le Pen bei einer Europawahl vorne liegt. 2014 kam die Vorgängerpartei des RN, der Front National, auf 24,7 Prozent und damit auf einen ähnlich hohen Anteil wie in diesem Jahr. Die damalige Regierungspartei landete damals auf Platz drei, die konservative UMP mit klarem Abstand auf Platz zwei.

Grüne überraschend drittstärkste Kraft

Le Pen hatte die Wahl zu einem "Referendum" gegen den Staatschef erklärt. Aus dem Umfeld des Präsidenten war von einem "Achtungserfolg" für die LRME die Rede.

Für eine Überraschung sorgten die französischen Grünen: Sie landeten auf dem dritten Platz, vor den konservativen Republikanern von Ex-Präsident Nicolas Sarkozy. Die Sozialisten kamen den Prognosen zufolge nur auf rund sechs bis sieben Prozent.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 26. Mai 2019 um 20:00 Uhr.

Darstellung: