Der Gletscher Marmolata in den Dolomiten | via REUTERS

Rettungseinsatz auf der Marmolata Tote bei Gletscherabbruch in den Dolomiten

Stand: 03.07.2022 19:51 Uhr

Am Berg Marmolata sind in den Dolomiten bei einem Gletscherabbruch mindestens sechs Menschen getötet und mehrere weitere verletzt worden. Die Suche nach weiteren Verschütteten wurde am Abend unterbrochen.

Bei einem massiven Gletscherbruch am Berg Marmolata in den Dolomiten sind mehrere Bergsteiger von Eis-, Schnee- und Felsmassen getroffen worden. Dabei sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen, teilte die Rettungsleitstelle der Region Venetien mit. Über die Nationalität der Opfer wurde zunächst nichts bekannt.

Nach ersten Erkenntnissen wurden zwei Seilschaften getroffen. 15 Wanderer wurden offenbar von der Lawine mitgerissen. Bergrettungssprecher Walter Milan sagte, dass unklar sei, wie viele einzelne Menschen vor Ort waren. Auf dem Aufstiegsweg auf den 3343 Meter hohen Berg befanden sich mehrere Seilschaften. Als die Lawine abging, befanden sich auf dem Aufstiegsweg demnach mehrere Seilschaften.

Suche aus Sicherheitsgründen unterbrochen

Mindestens acht Menschen seien nach dem Unglück in Norditalien verletzt und in Krankenhäuser geflogen worden, teilte die Rettungsleitstelle der Region Venetien mit. Einen Schwerverletzten flogen die Retter in ein Krankenhaus von Treviso. Zwei weitere Verletzte kamen in das Krankenhaus Belluno, fünf nach Trient.

Wegen der Gefahr von neuen Gletscherstürzen wurde die Suche nach weiteren Opfern des Unglücks am Abend vorerst unterbrochen. Wie die Einsatzkräfte mitteilten, wurden die Bergretter von der Flanke des Berges Marmolata abgezogen. Zunächst müsse geklärt werden, wie sicher die Lage für die Helfer sei. Die Helikopter waren weiter im Einsatz. Der gesamte Gletscher wurde gesperrt.

Hitze setzt Schneedecke zu

Erst am Samstag war auf dem Gipfel der Marmolata mit zehn Grad Celsius die bislang höchste Temperatur gemessen worden. Experten zufolge ist die Schneedecke aufgrund der anhaltenden Hitze viel zu dünn für die Jahreszeit. In der Region Venetien halten sich seit Tagen die Temperaturen deutlich über 30 Grad. Die Marmolata (italienisch Marmolada) ist mit 3343 Metern über Meereshöhe der höchste Berg der Dolomiten.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 03. Juli 2022 um 18:00 Uhr.