Polizeifahrzeuge in Colorado Springs | Twitter @Treyruffy via REUTERS

Anschlag in Colorado Springs Mindestens fünf Tote in Nachtclub

Stand: 20.11.2022 17:34 Uhr

In einem Nachtclub in Colorado Springs im US-Bundesstaat Colorado sind fünf Menschen getötet worden. Ein Verdächtiger ist in Polizeigewahrsam. Der "Club Q" ist besonders bei schwulen und lesbischen Menschen beliebt.

Bei Schüssen in einem Nachtclub in der amerikanischen Stadt Colorado Springs sind fünf Menschen getötet und 18 verletzt worden. Das teilte die Polizei bei einer Pressekonferenz im Bundesstaat Colorado mit.

Ein 22-Jähriger habe den Club mit einem Gewehr betreten und sofort angefangen zu schießen. Der Mann sei von Gästen überwältigt worden und befinde sich verletzt im Krankenhaus. Am Tatort wurden demnach zwei Schusswaffen gefunden.

Wie viele Menschen zum Tatzeitpunkt im Club waren, sagte die Polizei nicht. Die Verletzten seien in umliegende Krankenhäuser gebracht worden.

War es Hasskriminalität?

Nach Behördenangaben ist noch unklar, ob es sich um einen Fall von Hasskriminalität handelt. Die Ermittlungen liefen, sagte eine Polizeisprecherin. Daran sei auch das FBI beteiligt. Der Angriff ereignete sich in der Nacht zum Transgender Day, einem Gedenktag für die Opfer von Transfeindlichkeit. Im "Club Q" sei für die Nacht eine Transgender-Party mit Drag-Show angesetzt gewesen, berichten örtliche Medien.

Jared Polis, der Gouverneur von Colorado, dankte den "mutigen" Club-Gästen für die Überwältigung des Schützen. Dies habe vermutlich Leben gerettet. Der Angriff sei "schockierend", so der Demokrat Polis.

Medienberichten zufolge ist der Club besonders bei Mitgliedern der LGBTQI-Community beliebt. Auf der Facebook-Seite lädt der "Club Q" unter anderem zu Drag-Shows ein, außerdem stehen Veranstaltungen zu Transgender-Themen auf dem Programm.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 20. November 2022 um 12:00 Uhr.