Wirtschaftswachstum US-Wirtschaft müht sich aus dem Tief

Stand: 28.01.2011 17:39 Uhr

Die Wirtschaft in den USA ist im vergangenen Jahr so schnell gewachsen wie seit fünf Jahren nicht mehr. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg 2010 im Vergleich zum Vorjahr um 2,9 Prozent, wie das US-Handelsministerium mitteilte. Das ist das kräftigste Wachstum seit 2005.

Verkaufsschild vor einem Haus in New York
galerie

Zu Beginn der Krise stand eine Immobilienblase: Verkaufsschild vor einem Haus in New York

Damit habe die Wirtschaft wieder ihr Vorkrisenniveau erreicht. Zu dem Wachstum trugen alle Wirtschaftsbereiche bei: Der private Konsum zog ebenso wie die Exporte an, auch die Investitionen der Unternehmen legten zu. Allerdings bleibt die Arbeitslosigkeit hoch.

Im vierten Quartal noch gesteigert

Gegen Jahresende steigerte sich das Wirtschaftswachstum sogar noch. Im vierten Quartal wuchs die US-Wirtschaft auf das Jahr hochgerechnet um 3,2 Prozent. Wieder war der private Konsum eine Triebfeder: Das Weihnachtsgeschäft lieft gut. 2009 war das BIP in den USA noch um 2,6 Prozent geschrumpft.

Darstellung: