Lego Super Mario

Wachstumsschub für Lego Superjahr dank Super Mario

Stand: 10.03.2021 13:14 Uhr

Pünktlich zum Super Mario Day hat der dänische Spielekonzern Lego über einen Rekordgewinn im Corona-Jahr berichtet. Der Klempner mit dem Schnauzbart hat dazu sein Scherflein beigetragen.

Von Angela Göpfert, tagesschau.de

Es ist mal wieder an der Zeit für eine Party im Pilz-Königreich: Heute ist "Super Mario Day". Das Datum kommt nicht von ungefähr. Der 10. März lautet in der US-Schreibweise March 10 - die Abkürzung MAR10 erinnert stark an den Namen der Nintendo-Videospiellegende.

Münzen verdienen für die App

Heute vor einem Jahr, am Super Mario Day 2020, kündigte der dänische Spielwarenkonzern Lego die erste eigene Super-Mario-Serie an. Im August 2020 kamen dann die ersten Sets in die Läden, das Sortiment erfreut sich seither großer Beliebtheit.

Egal ob giftige Sümpfe, Piranha-Pflanzen, Marios Haus, Yoshi oder ein Kettenhund: Mittlerweile gibt es nicht nur das Basis-Set, sondern zahllose Erweiterungen. Dabei verschmilzt die reale Spielewelt mit der digitalen; so können etwa durch das "echte" Spiel mit den Lego-Figuren digitale Münzen in der dazugehörigen App verdient werden.

Zweistellige Wachstumsraten

Es sind nicht zuletzt diese Spielsets, die dem Konzern den stärksten Wachstumsschub seit fünf Jahren verpasst haben. Am Mittwoch präsentierten die Dänen ihre beeindruckende Jahresbilanz. Demnach legten die Umsätze um 13 Prozent auf 43,7 Milliarden Dänische Kronen (5,9 Milliarden Euro) zu.

Das operative Ergebnis wuchs sogar noch stärker, nämlich um 19 Prozent auf 12,9 Milliarden Kronen (1,7 Milliarden Euro). Unterm Strich stieg der Gewinn ebenfalls um 19 Prozent auf 9,9 Milliarden Kronen (1,3 Milliarden Euro) - so viel hatte Lego in seiner Geschichte noch nie verdient.

Wenn reale und virtuelle Welten verschmelzen

Lego-Chef Niels B. Christiansen zeigte sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Die Investitionen des Familienunternehmens, etwa in den Internet-Verkauf und Produkt-Innovationen, seien gerade rechtzeitig für die Pandemie gekommen und hätten sich 2020 ausgezahlt.

Lego-Chef Niels B. Christiansen

Lego-Chef Niels B. Christiansen hat das Unternehmen seit seinem Amtsantritt 2017 digital umgekrempelt.

"Wir wissen, dass Kinder und Erwachsene die Lego-Steine lieben, und das wird auch immer das Herz unseres Geschäfts bleiben", betonte Christiansen. Doch heutzutage würden die Kinder in einer digitalen Welt aufwachsen, sie würden völlig mühelos digitales und physisches Spielen miteinander vermischen.

Auch im laufenden Jahr will Lego daher Produkte auf den Markt bringen, bei denen physisches und digitales Spielen miteinander verschmelzen. Bereits im März kam "Lego Vidiyo" auf den Markt. Für das neue Spieleerlebnis hatten sich die Dänen mit der Universal Music Video Group zusammengetan.

Neue Mitarbeiter für die neue Lego-Welt

Mit Lego Vidiyo können Kinder bei ihrem eigenen Musikvideo Regie führen und darin mitspielen. Die Band-Mitglieder aus physischen Lego-Steinen können per Augmented-Reality-Technologie zum Leben erweckt werden.

Lego Vidiyo

Mit Lego Vidiyo können Lego-Figuren zum musikalischen Leben erweckt werden.

Um die Digitalisierung des Unternehmens und seiner Produkte weiter voranzutreiben, will Lego-Chef Christiansen nach eigener Aussage Hunderte neuer Mitarbeiter einstellen.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 10. März 2021 um 13:37 Uhr.