Elon Musk Twitter Account | picture alliance / NurPhoto

Umstrittene Übernahme Musk kauft Twitter für 44 Milliarden Dollar

Stand: 25.04.2022 21:52 Uhr

Tesla-Chef Musk kauft den Kurzbotschaftendienst Twitter für rund 44 Milliarden Dollar. Vergangene Woche hatte der Verwaltungsrat des Internet-Unternehmens noch versucht, das zu verhindern. Musk plant eine "globale Plattform für Redefreiheit".

Elon Musk übernimmt Twitter für 44 Milliarden Dollar. Das gab der US-Kurznachrichtendienst bekannt. Die Kaufverhandlungen waren erst in der Nacht zu Montag gestartet. Vergangene Woche hatte der Verwaltungsrat von Twitter noch versucht, eine Übernahme durch Musk zu verhindern.

54,20 Dollar je Aktie

Die Twitter-Aktionäre erhalten demnach 54,20 Dollar je Aktie - ein Angebot, das der Tesla-Chef bereits zuvor als sein "bestes und letztes" bezeichnet hatte. Jetzt liegt es an den Aktionären von Twitter, ob sie das Angebot annehmen wollen. Die Twitter-Aktie legte sechs Prozent zu. Musk hatte zuvor bereits angekündigt, den US-Konzern von der Börse nehmen zu wollen.

Musk zählt zu den aktivsten prominenten Twitter-Nutzern und hat rund 83 Millionen Follower. Er kündigte an, Twitter zu einer "globalen Plattform für Redefreiheit" machen zu wollen, weil dies "wichtig für die Zivilisation" sei. Er wolle neue Funktionen anbieten, die Algorithmen des Kurzbotschaftendienstes öffentlich machen, um "Vertrauen zu vergrößern" und er wolle sogenannte Spam-Bots "besiegen".

In den vergangenen Wochen machte Musk eine Reihe von Änderungsvorschlägen, die etwa auch die Regeln betreffen, die zur Sperrung des Kontos von Ex-Präsident Donald Trump führten. Trump wurde von Twitter ausgeschlossen, nachdem er Sympathie für seine Anhänger bekundet hatte, die am 6. Januar 2021 das US-Kapitol in Washington erstürmt hatten.

Trump kündigte unterdessen an, er habe nicht vor, zu Twitter zurückzukehren, selbst wenn sein Konto reaktiviert werden könne. Er bleibe auf seiner eigenen Social-Media-Plattform Truth Social, auch wenn Musk "ein guter Mann" sei und Twitter verbessern werde, sagte er dem US-Sender Fox News.

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 25. April 2022 um 22:15 Uhr.