Das Googlelogo an einer Wand.

Gründer bauen Internetkonzern um Google wird zu Alphabet

Stand: 11.08.2015 05:36 Uhr

Riesen-Umbau bei Google: Der US-Internetkonzern erhält eine neue Unternehmensstruktur. Dafür gründet Google den neuen Mutterkonzern Alphabet. Dadurch sollen verschiedene Unternehmensteile unabhängiger voneinander arbeiten. Alle Google-Aktien werden zu Alphabet-Aktien.

Der Suchmaschinenanbieter Google baut seine Unternehmensstruktur umfassend um und gründet einen neuen Mutterkonzern - Alphabet. Das bisherige Unternehmen Google werde in abgespeckter Version eine Tochterfirma des neuen Unternehmens Alphabet werden, kündigte Google-Mitgründer Larry Page auf dem Firmenblog an.

Google-Gründer Larry Page (Archiv)
galerie

Google-Gründer Larry Page: Durch den Schritt sollen die vielen unterschiedlichen Sparten von Google noch unabhängiger werden.

Webaktivitäten werden abgetrennt

Der Umbau hat zur Folge, dass die Webaktivitäten von den sonstigen Geschäften getrennt werden. Unter dem Dach der neuen Holding Alphabet befinden sich demnach künftig die wichtigsten Geschäftsfelder von Google: Google Inc mit dem Suchgeschäft, die Videoplattform Youtube und andere Webfirmen. Auch zur Holding gehört die Gesundheitsfirma Calico mit dem Forschungs- und Investmentbereich wie etwa Google Ventures, Google Capital und Google X.

Sergey Brin
galerie

Mitgründer Sergey Brin wird Geschäftsführer der Holding.

Sundar Pichai
galerie

Topmanager Sundar Pichai übernimmt die Führung bei Google.

Chef von Alphabet wird der derzeitige Google-Vorstandsvorsitzende und Mitgründer des Unternehmens Larry Page. Der andere Gründer, Sergey Brin, wird Geschäftsführer der Holding. Topmanager Sundar Pichai übernimmt die Führung bei Google. Die Google-Finanzchefin Ruth Porat wird bei Alphabet in derselben Position arbeiten.

Unterschiedliche Geschäftsbereiche unabhängiger

"Unser Unternehmen läuft heute gut, aber wir denken, dass wir es sauberer und verantwortlicher machen können", begründete Page die Umstrukturierung. Unter dem Dach von Alphabet könnten Geschäftsbereiche von Google, "die nicht wirklich zusammenhängen", besser unabhängig voneinander geführt werden. "Bei Alphabet geht es um Geschäfte, die durch starke Führer und Unabhängigkeit florieren", hieß es weiter.

Google kündigt neue Unternehmensstruktur an
tagesthemen 22:15 Uhr, 11.08.2015, Claudia Buckenmaier, ARD Washington

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Google verfolgt derzeit so unterschiedliche Projekte wie Drohnen für Lieferdienste oder intelligente Kontaktlinsen für Diabetiker. Mit der Umstrukturierung reagiert der Konzern offenbar auf Befürchtungen, der Internetriese Google könne seinen Zenit überschritten haben. Nach einem Allzeithoch Anfang 2014 verlor die Google-Aktie deutlich an Wert.

Google-Aktie wird zu Alphabet

Alphabet soll Google als börsennotierte Gesellschaft ablösen. An der Börse kam der Schritt gut an. Die Google-Aktien legten um fünf Prozent zu.

Mit dem Konzernumbau beugt sich Page aus Sicht von Analysten offenbar auch einer Forderung der Wall Street nach mehr Transparenz: Als Teil der Umstrukturierung werde das Unternehmen damit beginnen, Finanzberichte in verschiedenen Teilen vorzulegen. Die Umstrukturierung könne Investoren ein klareres Bild über Googles Ausgaben für bestimmte Projekte verschaffen, hoffen Analysten. Sie könnte Google laut Experten zudem erlauben, einige ihrer Geschäftssparten leichter zu verkaufen oder neue zu erwerben.

Wann genau die Umstrukturierung vollzogen wird, wurde nicht mitgeteilt. In der Ankündigung hieß es lediglich, dass bis Ende des Jahres alle Google-Aktien automatisch in Alphabet-Aktien umgewandelt würden.

Darstellung: