Caren Miosga, Aline Abboud und Ingo Zamperoni im Studio der Tagesthemen. | NDR/Hendrik Lüders

ARD-aktuell Ingo Zamperoni bleibt tagesthemen-Moderator

Stand: 22.06.2022 15:01 Uhr

Moderator Ingo Zamperoni bleibt den tagesthemen erhalten: Die ARD-Intendanten stimmten einer Vertragsverlängerung um drei Jahre zu. Der Journalist steht seit 2012 für das Nachrichtenmagazin vor der Kamera.

Ingo Zamperoni bleibt für weitere drei Jahre Moderator der tagesthemen. Der Vertrag mit dem 47 Jahre alten TV-Journalisten sei entsprechend verlängert worden, teilte der für ARD-aktuell zuständige NDR in Hamburg mit. Zamperoni startete bei den tagesthemen 2012 als fester Vertreter für die Moderation, 2014 wechselte er als Korrespondent ins ARD-Studio Washington. Seit 2016 moderiert Zamperoni erneut die tagesthemen, aktuell im Wechsel mit Caren Miosga und Aline Abboud.

Intendanten stimmen NDR-Vorschlag zu

Daneben wurden die Verträge der Chefredaktion von ARD-aktuell um ebenfalls drei Jahre bis zum 30. September 2025 verlängert, wie der NDR weiter erklärte. Marcus Bornheim (48) bleibt Erster Chefredakteur von ARD-aktuell, Helge Fuhst (38) Zweiter Chefredakteur und Juliane Leopold (38) Chefredakteurin Digitales. Auf die Verlängerungen hätten sich die Intendantinnen und Intendanten der ARD auf Vorschlag des NDR-Intendanten Joachim Knuth bereits auf ihrer Sitzung Anfang April 2022 in Saarbrücken verständigt, inzwischen habe der NDR-Verwaltungsrat zugestimmt.

ARD-aktuell ist eine Gemeinschaftseinrichtung aller neun Landesrundfunkanstalten mit Sitz beim NDR in Hamburg. Die zentrale Nachrichtenredaktion produziert die Sendungen tagesschau, tagesthemen und nachtmagazin für Das Erste und die ARD-Mediathek. Sie ist zudem für den ARD-Nachrichtenkanal tagesschau24 sowie für tagesschau.de, die tagesschau-App und die Social-Media-Kanäle der tagesschau verantwortlich.