Eine Person am Steuer eines Autos hält eine Zigarette in der Hand. | Bildquelle: dpa

Bundesrat Länder fordern Rauchverbot im Auto

Stand: 20.09.2019 07:34 Uhr

Mehrere Bundesländer fordern ein Rauchverbot in Autos, wenn Minderjährige oder Schwangere unter den Passagieren sind. Sie wollen heute eine entsprechende Initiative im Bundesrat vorstellen.

Im Bundesrat wollen mehrere Länder heute eine Initiative für ein Rauchverbot in Autos vorlegen. Der gemeinsame Vorstoß von Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein fordert, Rauchen zu verbieten, wenn Minderjährige und Schwangere unter den Passagieren sind. Sie verweisen auf Messungen des Deutschen Krebsforschungszentrums, nach denen die Schadstoffkonzentration in verrauchten Autos fünf Mal so hoch sei wie in einer durchschnittlich verrauchten Bar.

Klaus Reinhardt, der Präsident der Bundesärztekammer, hält ein solches Verbot für überfällig. Passivrauchen schade der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen massiv, sagte er: "Es sollte selbstverständlich sein, in ihrer Gegenwart nicht zu rauchen. Wo diese Einsicht fehlt, muss der Staat eingreifen." Die Ärzteschaft begrüße daher den Vorstoß. Er beklagte, Rauchen werde "von einigen unbelehrbaren" immer noch als Ausdruck von Freiheit und Individualität verstanden - "tatsächlich aber ist Rauchen eine Sucht, die Menschenleben kostet."

Die Bundesdrogenbeauftragte Daniela Ludwig sagte, bei der Initiative gehe es um das Signal: "Wer raucht, schadet nicht nur sich selbst, sondern auch anderen."

Gesundheitsminister wartet ab

Vergangenes Jahr hatten sich die Gesundheitsminister der Länder bereits für ein bundesweites Rauchverbot eingesetzt. Die aktuelle Initiative soll im Bundesrat zunächst nur präsentiert und dann in den Ausschüssen beraten werden. In einer folgenden Sitzung könnte der Bundesrat einen Gesetzentwurf beschließen, mit dem sich der Bundestag befassen müsste.

Das Bundesgesundheitsministerium will die Entscheidung des Bundesrats abwarten, bevor es sich äußert. Minister Jens Spahn hatte aber bereits mehrfach betont, sich vernünftigen Vorschlägen zur Reduktion des Tabakkonsums nicht zu verschließen.

In Großbritannien, Italien, Griechenland und Frankreich sind entsprechende Verbote bereits in Kraft. Kritiker bemängeln mangelnde Kontrolle der Regelung.

Bundesrat berät über Rauchverbot in Autos mit Kindern
Dirk Rodenkirch, ARD Berlin
20.09.2019 12:25 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 20. September 2019 um 06:45 Uhr.

Darstellung: