Friedrich Merz | dpa

Union Merz zum Fraktionschef gewählt

Stand: 15.02.2022 16:13 Uhr

CDU-Chef Merz ist nun auch Vorsitzender der Unionsfraktion im Bundestag. Die Abgeordneten von CDU und CSU wählten ihn mit 162 von 186 abgegebenen Stimmen. Der bisherige Amtsinhaber Brinkhaus hatte auf eine Kandidatur verzichtet.

Der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz ist mit großer Mehrheit auch zum Chef der Unionsfraktion im Bundestag gewählt worden. Merz erhielt nach Angaben aus Fraktionskreisen bei der Wahl 162 von 186 abgegebenen Stimmen. Gegenkandidaten gab es nicht.

Merz war bereits in den Jahren 2000 bis 2002 Vorsitzender der Bundestagsfraktion von CDU und CSU. Er übernimmt den Posten von Ralph Brinkhaus. Der bisherige Amtsinhaber hatte Ende Januar auf eine weitere Kandidatur verzichtet.

Brinkhaus: "Ich habe das gerne gemacht"

Brinkhaus blickte zuvor bewegt auf seine Zeit auf dem Chefposten zurück. "Ich habe das gerne gemacht, ich habe das geatmet und gelebt", sagte er vor der Fraktionssitzung. Die Arbeit sei "unglaublich schön und herausfordernd" gewesen. Brinkhaus hatte den Vorsitz seit 2018 inne.

Die Fraktion habe seitdem manchmal schwierige Zeiten durchlebt, sagte Brinkhaus. "Aber, wie gesagt, es war auch eine gute Zeit. Insofern gehe ich da ganz mit mir im Reinen."

Inwiefern Brinkhaus in der Fraktion oder Partei neben seinem Abgeordnetenmandat eine herausgehobenere Rolle übernehmen wird, ist unklar. Merz hatte dazu Ende Januar erklärt, derzeit gebe es "keine Aufgaben zu verteilen". Brinkhaus selbst sagte: "Wo mein weiterer Weg hinführen wird, das wird man noch sehen."

Söder: Merz-Wahl klares Signal

CSU-Chef Markus Söder sah in der Wahl von Merz ein klares Signal der Union: "Wir bündeln unsere Kräfte und werden mit ihm als starkem Oppositionsführer eine konstruktiv-kritische Opposition", schrieb der bayerische Regierungschef auf Twitter.

Er dankte Brinkhaus gleichzeitig "für die hervorragende Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren".

Über dieses Thema berichteten am 15. Februar 2022 die tagesschau um 16:00 Uhr und tagesschau24 um 16:20 Uhr.