Bilder

1/2

Industrie und Lobbyismus: Gekaufte Agrarpolitik?

Schweine am Futtertrog in einem Mastbetrieb

Die Fleischindustrie verdient Milliarden an den rund 65 Millionen Schweinen, die Jahr für Jahr in Deutschland gemästet und geschlachtet werden, ist aber nicht bereit, die dabei entstehenden Umweltkosten zu tragen. | Bildquelle: dpa

Schweine am Futtertrog in einem Mastbetrieb

Die Fleischindustrie verdient Milliarden an den rund 65 Millionen Schweinen, die Jahr für Jahr in Deutschland gemästet und geschlachtet werden, ist aber nicht bereit, die dabei entstehenden Umweltkosten zu tragen.

Ein Lkw mit Futtermittel der Agravis Raiffeisen AG

Sowohl der damalige CDU-Obmann im Agrarausschuss des Bundestages, Holzenkamp, als auch sein Nachfolger Röring, hatten gleichzeitig einen bezahlten Job bei der Agravis AG.

Darstellung: