Sendungsbild

Explosionen in Kabul Steckt IS-Splittergruppe hinter Anschlag?

Stand: 26.08.2021 18:51 Uhr

Nach den Explosionen in der Nähe des Flughafens Kabul gehen deutsche Sicherheitskreise von mindestens einem Selbstmordattentat aus. Besonders eine IS-Splittergruppe sei im Verdacht, sagte ARD-Terrorismusexperte Stempfle bei tagesschau24.

Nach Ansicht des ARD-Terrorismusexperten Michael Stempfle ist es sehr wahrscheinlich, dass die Explosionen in der Nähe des Kabuler Flughafens auf eine Splittergruppe des sogenannten Islamischen Staates zurückzuführen sind. Die deutschen Sicherheitskräfte würden nach ersten Erkenntnissen von mindestens einem Selbstmordanschlag in der afghanischen Hauptstadt ausgehen, so Stempfle im Gespräch mit tagesschau24.

Es werde momentan jedoch nicht davon ausgegangen, dass sich ein Attentäter auf das Flughafengelände schmuggeln konnte. Zudem würde die Bundeswehr betonen, dass keine deutschen Soldaten von den Explosionen betroffen sind.

Konkurrenz unter islamistischen Terrororganisationen

Der Erfolg der militant-islamistischen Taliban würde die Konkurrenz unter den islamistischen Terrororganisationen anfachen, so Stempfle. Während die radikalislamische Al-Kaida jedoch eher das Ziel haben dürfte, in Afghanistan mithilfe der Taliban wieder Fuß zu fassen, seien die möglichen Attentate mit einer gewissen Plausibiliät der Terrormiliz "Islamischer Staat" - beziehungsweise der Splittergruppe "ISIS-K" - zuzurechnen.

"Die Gruppierungen des IS würden sich nie mit einem Feind an einen Tisch setzen", sagte Stempfle. Genau das hätten die Taliban hingegen getan. Daher hätten unter anderem auch die US-Geheimdienste vor Anschlägen in Kabul gewarnt. "Die Taliban haben das Ziel, ein Emirat in Afghanistan zu gründen. Der IS hingegen will expandieren", so Stempfle. Das hätten auch Anschlagspläne der Terrormiliz "Islamischer Staat" in Europa im Jahr 2016 gezeigt.

Es werde sich in Zukunft zeigen, ob die Taliban wieder Terrorgruppen wie Al-Kaida in Afghanistan beherbergen. So war das in der Vergangenheit, als von Afghanistan aus unter anderem die Anschläge vom 11. September in den USA geplant wurden.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 26. August 2021 um 19:00 Uhr.