Abtransport eines Lkw, in dem 39 Leichen gefunden worden waren | Bildquelle: VICKIE FLORES/EPA-EFE/REX

Nach Leichenfund in Lkw Alle 39 Opfer stammten aus Vietnam

Stand: 07.11.2019 18:03 Uhr

Zuletzt verdichteten sich die Hinweise, dass die in einem Lkw in Großbritannien gefundenen Leichen nicht aus China, sondern aus Vietnam stammen. Nun steht fest: Alle 39 Toten waren Vietnamesen.

Die britische Polizei hat die im vergangenen Monat in einem Lastwagen entdeckten 39 Toten als Vietnamesen identifiziert. Die Familien der 31 Männer und acht Frauen seien informiert worden, teilte die Polizei mit.

"Das ist ein wichtiger Schritt in den Ermittlungen und ermöglicht uns, mit unseren vietnamesischen Polizeikollegen zusammenzuarbeiten, um die Familien dieser Opfer zu unterstützen",  sagte der leitende Polizeibeamte Tim Smith. Man wolle den Familien der Opfer Zeit geben, die Nachricht zu verarbeiten, bevor weitere Informationen herausgegeben werden.

Mehrere Familien vermuteten Angehörige unter den Toten

Die Opfer stammten aus sechs verschiedenen vietnamesischen Provinzen, wie das zuständige Ministerium in Vietnam mitteilte.

Die Ermittler waren zunächst davon ausgegangen, dass die Opfer aus China stammten. Doch danach verdichteten sich Hinweise darauf, dass es sich bei den Toten um Vietnamesen handelt. Mehrere vietnamesische Familien meldeten sich, die Angehörige unter den Toten vermuteten.

Die 39 Toten waren am 23. Oktober leblos in einem Kühllaster in einem Ort in der Grafschaft Essex nahe London gefunden worden. Vermutlich sollten sie im Laderaum des Lasters versteckt ins Land gebracht werden.

Behörden meldeten erste Fahndungserfolge

Im Zusammenhang mit dem Fall waren mehrere Menschen in Vietnam, Großbritannien und Irland festgenommen worden. Gegen den 25 Jahre alten Fahrer des Lastwagens wurde bereits Anklage erhoben, er sitzt in Haft. Ein weiterer Verdächtiger wurde in Irland gefasstIn Vietnam wurden mehrere Menschen wegen des Verdachts auf Menschenhandel festgenommen. 

Der Lastwagen war in Bulgarien gemeldet und über Irland nach England gebracht worden. Der Lkw-Auflieger, in dem sich die 39 Menschen befanden, war per Fähre von Zeebrügge in Belgien ins englische Purfleet transportiert worden.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 07. November 2019 um 19:15 Uhr.

Darstellung: