Wachpersonal im Konzerthaus in Uppsala  | dpa

Zwischenfall in Schweden Zwei Tote durch Sturz in Konzertgebäude

Stand: 03.11.2021 15:17 Uhr

Im Konzerthaus von Uppsala sind am Abend zwei Menschen ums Leben gekommen. Kurz vor Beginn einer ABBA-Hommage stürzte ein älterer Mann aus dem siebten Stock auf andere Besucher. Er starb, ebenso eine weitere Person.

Tragischer Zwischenfall im schwedischen Uppsala: Bei einem sieben Stockwerke tiefen Sturz in einer Konzerthalle in Schweden sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben stürzte ein etwa 80 Jahre alter Mann am Abend vor einem ABBA-Tributkonzert in Uppsala von einer Empore im Foyer des Konzertgebäudes sieben Etagen in die Tiefe.

Er selbst und ein weiterer Mann kamen dabei ums Leben, eine etwa 60 Jahre alte Frau wurde verletzt. Der 80-Jährige wurde vor Ort für tot erklärt, der von ihm getroffene Mann erlag später seinen Verletzungen.

Konzerthalle in Uppsala, Schweden | imago images/TT

Tragischer Zwischenfall in Uppsala: In dem Konzerthaus sollte am Abend ursprünglich eine ABBA-Hommage stattfinden. Bild: imago images/TT

ABBA-Hommage abgesagt

Am Abend hatte dort eigentlich eine Hommage namens "Thank You For The Music" zur Würdigung der Musik der beiden ABBA-Mitglieder Benny Andersson und Björn Ulvaeus stattfinden sollen. Das Konzert wurde abgesagt.

Eine gute Dreiviertelstunde vor Beginn des Konzerts alarmierten Anrufer die Polizei, dass sich ein schwerwiegender Zwischenfall im Inneren des Konzerthauses ereignet habe.

Polizei geht von Unglück aus

Nach Polizeiangaben hatten sich schätzungsweise 1000 Menschen für die Veranstaltung in dem Gebäude befunden. Mehrere von ihnen wurden als Zeugen befragt. Die Polizei geht von einem Unglück aus. Es gebe zum derzeitigen Zeitpunkt "keinen Grund zu der Annahme, dass im Zusammenhang mit dem Sturz des Mannes ein Verbrechen begangen wurde", teilte sie mit.

Die Konzerthalle bleibe wegen der Todesfälle bis Freitag geschlossen, hieß es auf der UKK-Webseite. "Wir sind alle geschockt über den tragischen Unfall und unsere Gedanken sind bei den Verstorbenen, ihren Verwandten und ihren Familien." Im UKK finden Konzerte und andere Veranstaltungen statt.

ABBA verschiebt Konzertvideo

Die schwedische Kultband ABBA, die am Freitag ihr erstes Album seit 40 Jahren herausbringt, unterbrach ihre Werbeaktivitäten für die neue Platte. Wegen der "tragischen Ereignisse" in Uppsala werde die Veröffentlichung eines neuen Konzertvideos um 24 Stunden auf Donnerstag verschoben, kündigte die Band in den Online-Netzwerken an.

Das schwedische Quartett hatte Anfang September ein neues Album mit dem Titel "Voyage" angekündigt. Drei Singles wurden bereits veröffentlicht. Zudem soll es eine Hightech-Konzertshow in London geben. Alle vier ABBA-Mitglieder sind mittlerweile über 70 Jahre alt. In den vergangenen 50 Jahren haben sie mehr als 400 Millionen Alben verkauft.