Portugal lockert seine Corona-Maßnahmen | REUTERS

Wegen niedriger Fallzahlen Portugal lockert Corona-Auflagen

Stand: 05.04.2021 12:10 Uhr

Portugal lockert von heute an seine Corona-Regeln. Das Land hatte vor zwei Monaten noch die höchsten Fallzahlen weltweit - inzwischen sind es mit die niedrigsten in Europa.

Von Oliver Neuroth, ARD-Studio Madrid.

Straßencafés, kleinere Geschäfte und Museen dürfen wieder öffnen, an weiterführenden Schulen geht der Unterricht wieder los. Außerdem haben die Menschen in Portugal von heute an mehr Bewegungsfreiheit: Die Regel, wonach sie an Wochenenden ihren Heimatlandkreis nicht verlassen dürfen, fällt weg.

Oliver Neuroth ARD-Studio Madrid

Allerdings sind die Portugiesinnen und Portugiesen weiterhin aufgerufen, ihre Wohnungen nur aus dringenden Gründen zu verlassen - für den Weg zur Arbeit, zum Arzt oder zum Supermarkt. Wer von zu Hause arbeiten kann, muss das tun - es gilt eine Homeoffice-Pflicht.

Tourismus muss noch warten

Der Tourismus in Portugal läuft vorerst nur langsam wieder an: Aus mehreren Ländern - darunter Deutschland - sind bis Mitte des Monats nur notwendige Reisen gestattet, was offiziell Urlaubsflüge nicht mit einschließt. Portugal kontrolliert an der Landgrenze zu Spanien, der touristische Zugverkehr ist ausgesetzt.

Aus deutscher Sicht ist inzwischen das komplette portugiesische Festland kein Risikogebiet mehr, die Corona-Inzidenz liegt bei etwa 30. Vor gut zwei Monaten lag sie noch bei knapp 900. Die Regierung verhängte einen strengen Lockdown, der seit Mitte März Schritt für Schritt gelockert wird.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 05. April 2021 um 08:00 Uhr.