Rettungskräfte sind an der Absturzstelle der Gondel | EPA

Seilbahn-Absturz in Italien Richter lässt Inhaftierte wieder frei

Stand: 30.05.2021 05:37 Uhr

In Italien sind die möglichen Verantwortlichen für das Seilbahnunglück am Lago Maggiore aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Nach Ansicht des Richters besteht keine Fluchtgefahr.

Ein italienischer Richter hat die drei seit dem schweren Gondel-Unglück am Lago Maggiore inhaftierten Männer wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Entscheidung fiel am späten Samstagabend, erklärte die Oberstaatsanwältin der Stadt Verbania, Olimpia Bossi, gegenüber dem Fernsehsender RAI.

Laut Tageszeitung "La Stampa" habe der Richter keine Gründe gesehen, die Männer weiterhin in Haft zu lassen, da sie nicht fliehen könnten und keine Gefahr von Beweismanipulation bestehe. Einer der Männer sei allerdings unter Hausarrest gestellt worden.

Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Bei dem Unglück am Pfingstsonntag kamen 14 Menschen ums Leben, ein fünfjähriger Junge wurde schwer verletzt. Nach bisherigem Ermittlungsstand riss kurz vor der Ankunft an der Bergstation aus bisher unbekannter Ursache das Zugseil. In diesem Fall hätte eine Notbremse greifen müssen, was nicht geschah. Die Gondel raste mit hoher Geschwindigkeit an den Tragseilen zurück Richtung Tal, knallte an einen Seilbahn-Pfeiler und überschlug sich mehrfach.

Der Chef der Seilbahngesellschaft und zwei weitere leitende Mitarbeiter wurden festgenommen. Es besteht der Verdacht, dass die Notbremse außer Kraft gesetzt wurde, weil es zuvor Unregelmäßigkeiten beim Betrieb der Bahn gegeben haben soll. Ein Motiv für eine Manipulation könnte Medienberichten zufolge gewesen sein, dass die Betreiber nach der langen Corona-Zwangspause die Seilbahn unbedingt am Laufen halten wollten. Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen unter anderem wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung eingeleitet.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 30. Mai 2021 um 08:05 Uhr in den Nachrichten.

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

Avatar
Zille1976 30.05.2021 • 12:42 Uhr

Zugseil

"Hier war die Motivation wohl reibungsloser Betrieb, da das Notbremssystem ab und an falsch auslöste und man die Seilbahn nicht für eine Überholung stillegen wollte." ------ Und hier wird auch die Ursache liegen, dass die Kabine sich vom Zugseil löste. Wenn aus voller Fahrt immer wieder die Kabine mit der Notbremse aufs Halteseil greift, wird das Zugseil zigfach höher als normal belastet, weil das sich bewegende Zugseil durch das "zupacken" der Bremsbacken auf dem Halteseil apruppt gebremst wird.