Sendungsbild |

Ratsvorsitz in Bulgarien Das ärmste EU-Land übernimmt - und hofft

Stand: 11.01.2018 02:55 Uhr

Mit Bulgarien hat der ärmste EU-Mitgliedsstaat die Ratspräsidentschaft übernommen - ein Land, in dem Korruption und mafiöse Strukturen den Alltag bestimmen. Viele Bulgaren hoffen, dass der Ratsvorsitz endlich europäische Standards bringt.

Von Till Rüger, ARD-Studio Wien.

Till Rüger ARD-Studio Wien

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 10. Januar 2018 um 22:15 Uhr.