Sendungsbild
Brexit-Diary

Brexit-Diary Boris Johnson, der König der Welt

Stand: 24.07.2019 02:09 Uhr

Boris Johnsons Lebenstraum hat sich erfüllt - heute wird er offiziell zum britischen Premierminister ernannt. Genau dann endet aber sein Plan, wie das Land aus dem Brexit-Schlamassel herauskommen kann.

Von Annette Dittert, ARD-Studio London
Annette Dittert
IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

Avatar
Nettie 24.07.2019 • 04:17 Uhr

Alles, nur nicht noch mehr Spaltung

„Boris Johnsons Lebenstraum hat sich erfüllt - heute wird er offiziell zum britischen Premierminister ernannt. Genau dann endet aber sein Plan, wie das Land aus dem Brexit-Schlamassel herauskommen kann“ Seine „Regentschaft“ damit vermutlich auch. Wie die Politikwissenschaftler Clarkson im NDR-Interview "Vieles ist möglich - auch Chaos" (BTW: als was würden Sie das, was in den letzten drei Jahren in der britischen Regierung abging denn bezeichnen??!) sehr richtig anmerkte, ist Johnsons Mehrheit selbst in der eigenen Partei äußerst fragil. Vor allem aber: „Es gibt keine Mehrheit für einen Austritt ohne Abkommen im Parlament“. Und das Parlament ist zum Glück nicht machtlos, sondern hat (wie es sich für eine Demokratie gehört), mehr Macht als Johnson (dies auch von mir zu „Die Frage ist, ob Johnson die Macht hat, die Welt und die Situation um sich herum zu gestalten“): „Es könnte durchaus auch sein, dass in einer Paniksituation das Parlament einfach den "Artikel 50"-Brief zurückzieht“.