Ein Bus mit dem WHO-Team verlässt den Flughafen von Wuhan | Bildquelle: AFP

Suche nach Corona-Ursprung WHO-Experten in Wuhan eingetroffen

Stand: 14.01.2021 11:32 Uhr

Lange hatte sich die chinesische Führung gesperrt. Doch nun sind Experten der Weltgesundheitsorganisation in Wuhan gelandet. Sie wollen herausfinden, wie sich das Coronavirus ausgebreitet hat.

Von Steffen Wurzel, ARD-Studio Shanghai

Das Expertenteam der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist heute früh mit einer Linienmaschine aus Singapur in Wuhan angekommen. Die Wissenschaftler sollen in China den Ursprung der Covid-19-Pandemie erforschen.

Zwei Wissenschaftler dürfen nicht einreisen

Allerdings hängen zwei Mitglieder in Singapur fest. Bei beiden seien bei einem Schnelltest Covid-19-Antikörper festgestellt worden, so die WHO. Das könnte auf eine frühere Infektion hindeuten. Offenbar haben chinesische Beamte die Wissenschaftler daher daran gehindert, nach Wuhan einzuschecken.

Die Wissenschaftler seien vor der Abreise in ihren Heimatländern mehrfach mit PCR-Tests negativ auf das Virus getestet worden, betonte die WHO. Auch in Singapur seien bei allen Delegationsmitgliedern PCR-Tests negativ gewesen. Die beiden Betroffenen würden nun erneut auf Antikörper getestet.

14 Tage Hotel-Quarantäne

Doch auch die 13 internationalen Wissenschaftler, die einreisen durften, können nicht direkt loslegen. Ein Sprecher der chinesischen Gesundheitsbehörde bestätigte gestern: Für das WHO-Erkundungsteam gälten nach Einreise in China die üblichen Regeln, also mindestens 14 Tage Hotel-Quarantäne. Schon während dieser Zeit, heißt es, sollen sich die internationalen Experten aber in Video-Konferenzschalten mit chinesischen Kollegen austauschen.

Die Experten kommen aus Australien, Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Japan, Katar, Russland, den USA und Vietnam. Geleitet wird die WHO-Delegation von Peter Ben Embarek, einem Experten für Tierkrankheiten, die auf andere Spezies übergehen.

Zwischenwirt gesucht

In der chinesischen Elf-Millionen-Stadt Wuhan waren Ende 2019 die ersten Covid-19-Fälle aufgetreten. Die meisten internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehen davon aus, dass Fledermäuse die ursprünglichen Wirte der Corona-Lungenviren waren. Unklar ist, welches Tier bei der Übertragung auf den Menschen als Zwischenwirt diente. Chinas Staatsführung und die Medien des Landes behaupten, das Virus sei von außen nach China eingeschleppt worden.

Die WHO hatte bei ihrer Jahreskonferenz im Mai beschlossen, ein internationales Expertenteam nach China zu schicken, um den Ursprung der Covid-Pandemie zu erforschen. Chinas Staats- und Parteiführung hatte die Ankunft der Forscher monatelang herausgezögert. Beobachter rechnen nicht damit, dass die WHO-Experten in China frei recherchieren können.

China: WHO-Covid-Expertenteam in Wuhan angekommen
Steffen Wurzel, ARD Shanghai
14.01.2021 07:20 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: